Aldi bringt seinen neuesten PC am 14. März

KomponentenPCWorkspaceZubehör

Der Discounter stellt Mitte März den nächsten Medion-Multimedia-PC in seine Regale: Der Akoya P2319D ist mit 4 GByte Arbeitsspeicher, Intels Core-i3-CPU, 2-TByte-Festplatte und mehreren USB-3-Ports ausgestattet.

Bei Aldi Süd steht Mitte März mit dem Akoya P2319D für 499 Euro die neueste Variante von Medions Multimedia-Rechner bereit. Der Rechner nimmt als Motor den Prozessor Core-i3-3220, als Grafiklieferant die GeForce GTX 650 und als Datenspeicher eine 2-TByteFestplatte sowie einen Multinorm-DVD-Brenner. Die Grafik kommt mit zusätzlichen 1024 MByte Video-RAM (GDDR5).

akoya-p2310d
Ab Mitte März steht “Aldis Neuer” in den Regalen. Der Multimedia-PC Akoya P2310D kommt mit Core-i3-CPU, 4 GByte RAM und 2-TByte-Harddisk (Bild: Medion)

Die 4 GByte Arbeitsspeicher sind Voraussetzung für das schnelle und flüssige Ablaufen des vorinstallierten Betriebssystems Windows 8.

Als Schnittstellen gibt Medion drei USB-3.0-Ports und fünf Mal USB 2.0 an, einen Kartenleser sowie die üblichen WLAN- (802.11 b/g/n) und Netzwerk-Anschlüsse (10/100/1000-Ethernet). Die Grafik kann der Rechner auch über HDMI ausgeben, Ports für die Verbindung per DVI-D und VGA sind ebenfalls vorhanden. Sogar zwei “alte” PS/2-Anschlüsse sind geboten.

Tastatur, Maus, Netzkabel und mehrere Software-CDs werden mit dem neun Kilogramm schweren Rechner mitgeliefert.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen