O2 rüstet Smartphone-Tarife mit Flats für Telefonie und SMS auf

IT-ManagementIT-ProjekteMobileMobilfunkNetzwerkeTelekommunikation

Die neue Tarifstruktur für Smartphone-Nutzer tritt zum 1. März in Kraft. Der Einsteigertarif kostet bei O2 dann 19,99 Euro im Monat. Eine Festnetznummer ist immer inklusive. Selbständige und Freiberufler bekommen mit den Tarifen zusätzlich Kontingente für Auslandsgespräche oder Roaming-Pakete.

O2 ordnet seine “Blue”-Tarife zum 1. März neu. Es werden ab dann vier Varianten des Smartphone-Tarifs “O2 Blue All-In” angeboten. Bei allen vier sind unbegrenzt viele Telefongespräche und unbegrenzter SMS-Versand in alle deutschen Netze enthalten. Unterschiede gibt es vor allem beim enthaltenen Datenvolumen.

o2-sim-karte-300

Der Einsteigertarif O2 Blue All-In S gibt es für 19,99 Euro. Bei ihm bekommen Kunden neben einer Flatrate in alle deutschen Netze und kostenlosem SMS-Versand 50 MByte Datenvolumen mit 3,6 MBit/s, danach wird der Datenverkehr auf 32 KBit/s gedrosselt. Bei O2 Blue All-In M gibt es für 29,99 Euro bis zu 500 MByte Datentraffic mit bis zu 7,2 MBit, danach wird die Übertragung auf 32 KBit/s beschränkt.

Die Tarifvarianten O2 Blue All-In L und O2 Blue All-In XL richten sich an Besitzer eines LTE-fähigen Smartphones. Sie bekommen für 39,99 beziehunsgweise 49,99 Euro 2 respektive 5 GByte Datenverkehr mit bis zu 50 MBit/s. Danach wird allerdings auch in diesen Tarifen auf das Schneckentempo von 32 KBit/s herabgeschraubt.

Die ab 1. März geletende Tarifstruktur für dei Smartphone-Tarife von O2 (Grafik: O2).
Die ab 1. März geletende Tarifstruktur für die Smartphone-Tarife von O2 (Grafik: O2).

Die Tarife lassen sich online, über die Hotline und in O2-Shops buchen. Den neuen Tarif O2 Blue gibt es auch für Selbständige, Freiberufler und Unternehmer mit speziellen Vorteilen. Darunter verstehet O2 in erster Linie die in den Tarifvarianten M, L und XL enthaltenen 60, 90 beziehungsweise 120 Gesprächsminuten ins Ausland sowie bei den Tarifen L und XL 7 beziehungsweise 14 Tage Roaming im Ausland.

Außerdem gibt es bei den beiden teuersten Tarifen ein- oder zweimal eine Multicard dazu. Damit lassen sich bis zu fünf Geräte unter einer Mobilfunknummer nutzen, ohne die SIM-Karte umstecken zu müssen.

Selbständighe udn Freiberufler lockt O2 mit ein paar Zusatzbonbons zu seinen Smartphone-Tarifen (Grafik: O2).
Selbständige und Freiberufler lockt O2 mit Zusatzbonbons zu seinen Smartphone-Tarifen (Grafik: O2).
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen