Android-Smartphones: LG stellt Optimus G Pro vor

Sein 5,5-Zoll großes Display löst 1920 mal 1080 Bildpunkte auf. Die Quad-Core-CPU taktet mit 1,7 GHz. Sie ist damit gegenüber dem Optimus G 200 MHz schneller. LG hat zudem die Auflösung der Frontkamera und die Akkuleistung verbessert.

von Peter Marwan 0


LG hat eine Woche vor dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona eine überarbeitete Version des Optimus G vorgestellt. Das Android-Modell Optimus G Pro kommt mit einer mit 1,7 GHz getakteten Quad-Core-CPU, LTE und einem 5,5 Zoll-Full-HD-Display. Die Auflösung des IPS-Screens erreicht 1920 mal 1080 Pixel. Die Pixeldichte von 400 ppi übertrifft damit trotz der größeren Displaydiagonale die 326 ppi des iPhone 5 deutlich. Dessen 4-Zoll-Bildschirm löst 1136 mal 640 Pixel auf.

Ob und zu welchem Preis das Optimus G Pro in Deutschland verkauft wird, ist noch offen. Auf alle Fälle zeigt der Hersteller es nächste Woche auf dem Mobile World Congress in Barcelona  (Bild: LG).

Ob und zu welchem Preis das Optimus G Pro in Deutschland verkauft wird, ist noch offen. Auf alle Fälle zeigt der Hersteller es nächste Woche auf dem Mobile World Congress in Barcelona (Bild: LG).

Die Speicherausstattung entspricht mit 2 GByte RAM und bis zu 32 GByte Anwendungsspeicher dem des Standardmodells. Er lässt sich mittels MicroSD-Karte um maximal 64 GByte erweitern.

Außerdem sind LTE und auf der Rückseite eine 13-Megapixel-Kamera an Bord. Die Webcam auf der Vorderseite nimmt mit 2,1 statt wie beim Optimus G mit 1,3 Megapixeln auf.

Mit einer Funktion namens “VR Panorama” sollen sich ähnlich wie mit Googles “Photosphere” 360-Grad-Bilder erstellen lassen. Außerdem kann mit beiden Kameras gleichzeitig aufgenommen werden.

Zur Ausstattung des Optimus G Pro zählen auch Bluetooth 4.0, WLAN, ein Micro-USB-Anschluss und Unterstützung für den Verbindungsstandard SlimPort. Letzterer ist eine Alternative zu MHL (Mobile High-Definition Link) und findet auch im von LG gefertigten Google-Smartphone Nexus 4 Verwendung. Er dient zur Übertragung von Medieninhalten, etwa via HDMI an einen Fernseher.

Der austauschbare Akku hat laut LG eine Kapazität von 3140 mAh. Er kann auch per Induktion drahtlos aufgeladen werden. Größe und Gewicht des Optimus G Pro gibt LG mit 15 mal 7,6 mal 0,94 Zentimetern sowie 172 Gramm an. Als Betriebssystem ist Android 4.1 Jelly Bean vorinstalliert.

Wie das aktuelle Optimus G wird auch die Pro-Version zunächst in Südkorea, Japan und den USA erhältlich sein. In letzteren beiden Ländern erfolgt der Marktstart im zweiten Quartal. Ob die Neuvorstellung auch nach Europa kommt, ist noch offen. Die Koreaner werden sie aber auf jeden Fall in der nächsten Woche auf dem MWC präsentieren – ebenso wie die kürzlich angekündigte zweite Generation der Serie Optimus L.

[mit Material von Björn Greif, ZDNet.de]

Umfrage

Wenn Sie sich morgen ein Smartphone kaufen würden - von welchem Hersteller wäre es?

  • Apple (14%, 151 Stimme(n))
  • Blackberry (3%, 30 Stimme(n))
  • Google (Nexus) (7%, 76 Stimme(n))
  • HTC (13%, 135 Stimme(n))
  • LG (5%, 52 Stimme(n))
  • Nokia (7%, 70 Stimme(n))
  • Samsung (33%, 344 Stimme(n))
  • Sony (13%, 136 Stimme(n))
  • Einem anderen Hersteller (5%, 56 Stimme(n))

Gesamt: 1.050

Loading ... Loading ...
Peter Marwan
Autor: Peter Marwan
Chefredakteur
Peter Marwan Peter Marwan Peter Marwan
ITespresso für mobile Geräte
Android-App Google Currents App for iOS

Möchten nicht auch Sie wissen, wie zufrieden andere Anwender mit der Nutzung ihrer CRM-Anwendung imSaaS-Modell sind, warum sie sich dagegen entschieden haben oder sich gar nicht damit beschäftigen wollen? Diesen und anderen Fragen geht Hassan Hosseini von The-Industry-Analyst.com in Kooperation mit dem Herausgeber von silicon.de in der aktuellen Umfrage zur CRM Nutzung als "Software as a Service" in Deutschland nach.

Jetzt teilnehmen!

Letzter Kommentar




0 Antworten zu Android-Smartphones: LG stellt Optimus G Pro vor

Hinterlasse eine Antwort

  • Erforderliche Felder sind markiert *,
    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>