HP: Tintenstrahldrucker fürs Guinness-Buch

Der neue Officejet Pro X von HP schafft bis zu 70 Seiten pro Minute und schafft es damit ins Guinness Buch der Rekorde. Der Drucker soll HPs Erfolg auf dem Markt für Tintenstrahler fortsetzen und in kleinen und mittleren Unternehmen zum Einsatz kommen.

von Mehmet Toprak 0

Ein werbewirksamer Eintrag im Guinness Buch der Rekorde ist nicht unbedingt das, was Businesskunden beim Kauf eines Druckers sehen wollen. Trotzdem lässt HP es sich nicht nehmen, seinen neuen Drucker, die Officejet Pro X-Serie als schnellsten Desktop-Drucker der Welt mit offiziellem Guinness-Siegel zu versehen.

Die Pro-X-Serie ist für den Einsatz in kleinen und mittleren Unternehmen gedacht. Aufgestellt wurde der Rekord von den Modellen HP X551dw and X576dw. Sie schaffen bis zu 70 Seiten pro Minute.

Die hohe Druckgeschwindigkeit ist laut HP auf den Einsatz der “PageWide Technology” zurückzuführen. Damit schleudert der Drucker nicht eine, sondern gleich vier Farben gleichzeitig aufs Papier. Beim Druck bewegt sich außerdem das Papier, nicht der Druckkopf.

Außerdem soll der Officejet Pro X bis zu 50 Prozent weniger Energie benötigen und um bis zu 50 Prozent weniger Abfall produzieren, wenn man die hauseigenen Tintenkartuschen verwendet.

Der HP Officejet Pro X451dw kostet knapp 400 Euro. (Foto: HP)

Der HP Officejet Pro X451dw kostet knapp 400 Euro. (Foto: HP)

Der X551dw gibt im Idealfall die oben erwähnten 70 Seiten pro Minute aus und kostet 599 Euro. Das kleinere Modell, der Officejet Pro X451dw schafft zwar nur 55 Seiten, kostet dafür aber auch nur 399 Euro. Weitere Informationen zu den Geräten finden Sie in diesem Bericht von ZDNet.

Trend zu Tintenstrahlern in Unternehmen

HP zitiert in seiner Mitteilung eine Einschätzung des Marktforschungsunternehmens Infotrends, wonach der Trend zu Tintenstrahldruckern ungebrochen sei. Der Absatz der Tintenstrahlgeräte im Businessbereich werde weltweit von 14,7 Millionen Stück im Jahr 2011 auf fast 19 Millionen Geräte in 2016 ansteigen.

600 Millionen Drucker

Trotz mancher Krisenmeldungen in den letzten Monaten ist HP bei Druckern immer noch Marktführer. Nach Presseberichten macht HP etwa 30 Prozent seines Gesamtumsatzes mit Druckern.
Das Unternehmen hat seit der Markteinführung der Tintenstrahltechnik 1988 bisher fast 600 Millionen Tintenstrahler verkauft. Die Officejet Pro X-Serie dürfte dazu beitragen, dass diese Erfolgsserie nicht so schnell abreißt.

ITespresso für mobile Geräte
Android-App Google Currents App for iOS

Möchten nicht auch Sie wissen, wie zufrieden andere Anwender mit der Nutzung ihrer CRM-Anwendung imSaaS-Modell sind, warum sie sich dagegen entschieden haben oder sich gar nicht damit beschäftigen wollen? Diesen und anderen Fragen geht Hassan Hosseini von The-Industry-Analyst.com in Kooperation mit dem Herausgeber von silicon.de in der aktuellen Umfrage zur CRM Nutzung als "Software as a Service" in Deutschland nach.

Jetzt teilnehmen!

Letzter Kommentar




0 Antworten zu HP: Tintenstrahldrucker fürs Guinness-Buch

Hinterlasse eine Antwort

  • Erforderliche Felder sind markiert *,
    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>