Shuttle packt den Barebone in den Bildschirm

KomponentenPCWorkspace

Als “All-in-one”-PCs könnte man die neuen Rechner von Mini-PC-Hersteller Shuttle bezeichnen, doch anders als Aldi- oder Dell-All-in-Ones bietet Shuttle viele Einsteck- und Ausbaumöglickeiten.

In einem 57 mm dünnen All-in-One-PC mit Touchscreen finden viele Typen von Intel-Prozessoren Unterschlupf: Der LGA1155-Sockel hält sie alle fest. Shuttle hat seinen Geräten zudem Schnittstellen wie Dual-Gigabit-Ethernet, drei COM-Ports und einen parallelen LPT-Anschluss verpasst, wie sie für industrielle Zwecke häufig benötigt werden. Im Grunde also verschiebt der Hersteller das PC-Mainboard- und -Gehäuse-Prinzip in den All-in-One-Formfaktor.

shuttle-all-in-one-flat
Sieht auf den ersten Blick aus wie jedes andere All-in-One-Gerät. Shuttle bietet mit dem X70S jedoch Einschubflächen und Anschlüsse wie in herkömmlichen PCs (Bild: Shuttle)

Nach verschiedenen Varianten mit 39,5 cm (15,6 Zoll) ist nun auch eine 46,7 cm (18,5 Zoll) große Ausführung mit Touchscreen erhältlich. Das neue “Shuttle All-in-One Barebone” X70S kann konventionelle Intel-Desktop-Prozessoren aufnehmen, beispielsweise Core i3/i5/i7 (bis 65 Watt TDP, gekühlt per Heatpipe) teilt der Hersteller mit.

In die zwei SO-DIMM-Steckplätze kann DDR3-Speicher bis insgesamt 16 GByte eingesetzt werden. Das 5,7 mal 46,8 mal 36,4 cm große Gehäuse bietet noch Platz für ein 2,5-Zoll-Laufwerk (SSD oder HDD) und Erweiterungen über den Mini-PCIe-Slot, der sich beispielsweise mit einem mSATA-Modul ausrüsten lässt. Zwei Gigabit-Netzwerkkarten sind im System verbaut.

WLAN, SD-Cardreader Webcam, Mikrofon und Stereo-Lautsprecher sind bereits enthalten, für externe Lautsprecher und Mikrofon stehen Anschlüsse bereit. Shuttle erwähnt außerdem eine HDMI-Schnittstelle, zwei USB-3.0- und sechs USB-2.0-Ports. Mit dem separat erhältlichen Zubehör PCL70 kann das X70S bei Bedarf um zwei zusätzliche serielle Schnittstellen (COM) und eine parallele
Schnittstelle (LPT) erweitert werden.

Tom Seiffert, Head of Marketing & PR der Shuttle Computer Handels GmbH., sieht eine Marktlücke: “Dieses Gerät eröffnet interessante Szenarien”.

Das Shuttle X70S ist für den empfohlenen Verkaufspreis  von 538 Euro ab sofort erhältlich.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen