Viewsonic bringt netzwerkfähige Kurzdistanz-Projektoren

Die neuen Mitglieder der Beamer-Serien PJD5 und PJD6  sollen Business-Anforderungen erfüllen. Sie sind per Netzwerk über jeden verbundenen PC steuerbar und erzeugen mit nur 76 Zentimetern Abstand HD-Projektionen mit einer Bilddiagonale von 72 Zoll.

von Manfred Kohlen 0

Besonders geeignet für die Nutzung in kleinen Räumen seien seine neuesten Beamer, erklärt Viewsonic. Die netzwerkfähigen Kurzdistanz-Modelle PJD6235, PJD6245, PJD6345, PJD6543w und PJD6544w sollen das bisherige Angebot an Viewsonic-Projektoren ergänzen.

Die PJD6-Modelle können über eine RJ45-Netzwerkverbindung ferngesteuert und überwacht werden. Der Status der Geräte, der Zustand der Leuchtmittel oder auch der Aufenthaltsort der Geräte ist so für alle Nutzer unmittelbar abrufbar. Zudem enthalten alle Geräte der Serie PJD6 eine HDMI-Schnittstelle.

Helligkeit zwischen 2500 und 3000 Lumen sowie Auflösung (XGA, WXGA) sind einstellbar und auch die Wahl zwischen Standard- und Kurzdistanz-Projektion lässt sich wählen. Zwei der Modelle unterstützen die zeitgleiche Darstellung von bis zu vier Bildschirmen und die Übertragung per “Mobile Wireless Streaming”. Eine App dafür steht kostenlos bereit, ein Adapter muss jedoch hinzugekauft werden.

viewsonic_kuzdistanz#-projektoren-110213

Viewsonics neue Kurdistanzprojektoren werfen auch in kleinen Räumen große, scharfe Bilder an die Wand (Bild: Viewsonic).

Die etwas preiswertere Serie PJD5 wird erweitert um die Kurzdistanz-Projektoren PJD5453s und PJD5483s. Sie liefern 3000 Lumen Helligkeit und ein Kontrastverhältnis von 15000:1 liefern.

Die Option “DynamicEco” passt die Helligkeit der Lampe automatisch an; das erziele eine Lampenlebensdauer von bis zu 6000 Stunden, erklärt Viewsonic. Lautsprecher seien integriert, vertikale Bildverzerrungen würden automatisch korrigiert und eine Funktion zur Hebung der Bildwiederholfrequenz auf 120 Hz mache die Beamer “3D ready”.

Die Beamer der PJD5-Serie bieten die Auflösungen SVGA, XGA, WXGA und die Verbindungstypen Dual VGA in, VGA out, S-Video, Composite Video, Audio in/out, RS-232 sowie HDMI 1.4 (beim PJD5134, PJD5234 und PJD5533w).

Die Modelle PJD6235 und PJD6245 sind ab März für 598 beziehungsweise 619 Euro erhältlich, der Wireless Adapter bereits jetzt für 99 Euro. Preise für die Modelle PJD6345 und 6544 stehen noch nicht fest, ausgeliefert werden sie im Mai. Bei den schon erhältlichen PJD5-Modellen beginnen die Preise bei 299 Euro, die zwei neuen Geräte PJD 5483s und 5453s kommen erst im April; Preise für sie sind noch nicht bekannt.

ITespresso für mobile Geräte
Android-App Google Currents App for iOS

Möchten nicht auch Sie wissen, wie zufrieden andere Anwender mit der Nutzung ihrer CRM-Anwendung imSaaS-Modell sind, warum sie sich dagegen entschieden haben oder sich gar nicht damit beschäftigen wollen? Diesen und anderen Fragen geht Hassan Hosseini von The-Industry-Analyst.com in Kooperation mit dem Herausgeber von silicon.de in der aktuellen Umfrage zur CRM Nutzung als "Software as a Service" in Deutschland nach.

Jetzt teilnehmen!

Letzter Kommentar




0 Antworten zu Viewsonic bringt netzwerkfähige Kurzdistanz-Projektoren

Hinterlasse eine Antwort

  • Erforderliche Felder sind markiert *,
    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>