F-Secure setzt auf sicheren Content-Tausch

Der Sicherheits-Anbieter stellt auf dem Mobile World Congress eine eigene Cloud für seine Nutzer vor. Angeboten wird sie über die Betreiber der Mobil- und Breitbandnetze. Außerdem nutzt er die Messe auch zur Vorstellung klasssicher, neuer oder erneuerter Sicherheitsprodukte.

von Manfred Kohlen 0


Lösungen für sicheres Speichern von Daten in der Cloud gibt es zwar schon mehrere, doch F-Secure ist der erste Anbieter, der aus dem klassischen Antivirenbereich kommt und gleichzeitig die Netzbetreiber als Vertriebskanal entdeckt. Die Idee ist schon über ein Jahr alt, nun scheint sie jedoch gereift zu sein.

f-secure-content-anywhere-300

Das finnische Unternehmen geht mit seinem Angebot ein Stück über das hinaus, was zum Beispiel Symantec mit Norton Online Backup oder McAfee mit seinem Online-Backup, das auf dem Speicherangebot der EMC-Tochter Mozy beruht, oder Bitdefender mit der bei diesem Anbieter Safebox genannten Funktion bieten. Wie weit genau, will er auf dem Mobile World Congress in Barcelona zeigen. Heute schon verspricht er aber, sozialen Datenaustausch in der Cloud und Security unter einen Hut zu bringen .

Neben “Content Anywhere” will F-Secure noch eine ganze Reihe weiterer Produkte demonstrieren, die sich unter dem Oberbegriff “Sichere Cloud-Services” zusammenfassen lassen. Das wichtigste davon, die Lösung für die Netzbetreiber, erlaubt den Nutzern, von jedem Gerät aus persönliche Fotos, Videos, Dokumente und andere Dateien sicher zu speichern, zu synchronisieren und zu teilen.

Alle mit Content Anywhere zwischengespeicherte Daten seien sicher und würden nicht für Marketing-Zwecke analysiert. Das sei ganz anders, wenn man bei Facebook etwas poste oder suche, merkt F-Secure in seinem Blog an.

Andere neue Security-Programme werden ebenfalls auf dem MWC präsentiert. Dazu gehören “AntiBot”, das Botnet-Malware entfernt, “Safe Avenue”, das geräteunabhängige Sicherheitsdienste für Betreiber bietet und deren Kunden ermöglicht, ihre Systeme zu verwalten, sowie eine aktuelle Version von F-Secures SaaS-Dienst “Protection Service for Business”.

In seinen Grundzügen hat F-Secure den Service Content Anywhere schon vor einem Jahr vorgestellt. Nun scheint er so weit gediehen zu sein, dass er auch tatsächlich an den Start gehen kann.

ITespresso für mobile Geräte
Android-App Google Currents App for iOS

avast! Antivirus

Mehr als 200 Millionen Nutzer vertrauen avast! beim Schutz Ihrer Geräte - mehr als jedem anderen Antiviren-Programm. Und jetzt ist avast! noch besser. Jetzt herunterladen!

Letzter Kommentar




0 Antworten zu F-Secure setzt auf sicheren Content-Tausch

Hinterlasse eine Antwort

  • Erforderliche Felder sind markiert *,
    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>