Host Europe erhöht Leistung seiner Root Server

CloudNetzwerkeServer

Neukunden erhalten im Rahmen des Angebots “Root Server 2.0” künftig bis zu 50 Prozent mehr Arbeitsspeicher und bis zu acht zusätzliche Prozessorkerne. Der Preis bleibt gleich. Das Angebot ist für den Betrieb von Unternehmensapplikationen und für anspruchsvolle Webanwendungen gedacht.

Host Europe stellt Neukunden seines Angebots Root Server 2.0 bis zu 50 Prozent mehr RAM und bis zu 8 zusätzliche Prozessorkerne bereit. Die Host Europe Root Server arbeiten mit der Vollvirtualisierung von Parallels Server Bare Metal, die die Vorzüge von virtuellen und dedizierten Servern vereinen soll: Aufgrund dedizierter Hardware liefern sie die Performance eines physischen Servers und ermöglichen vollen Root-Zugriff auf alle Hardware- Ressourcen, gleichzeitig bieten sie einfache und komfortable Installations- und Administrationsroutinen, wie man sie von virtuellen Maschinen kennt.

 Host Europe bietet seine Root Server mit 24 bis 128 Gbyte Ram und 4 bis 32 Cores jetzt zu Preisen zwischen 49 und 399 Euro an (Bild: Host Europe).

Host Europe bietet seine Root Server mit 24 bis 128 Gbyte Ram und 4 bis 32 Cores jetzt zu Preisen zwischen 49 und 399 Euro an (Bild: Host Europe).

Innerhalb der Produktgeneration “Root Server 2.0” können Kunden ihre Wahl unter sieben Leistungsklassen treffen. Die Angebote Root Server 2.0 M bis 2.0 XXL bieten zwischen 24 und 48 GByte Arbeitsspeicher sowie zwischen 4 und 12 Cores. Bei Root Server 2.0 MAX bis Root Server 2.0 MAX3 bekommen Kunden zwischen 64 und 128 GByte Ram und können 16 bis 32 Cores nutzen.

Hinter dem Angebot stehen Server von Dell und HP mit Intel Xeon-Prozessoren und AMD-Multi-Core-CPUs. Der Hoster betreibt die Root Server mit eigenen, dedizierten Festplatten im Hardware-RAID-Verbund, um eine hohe I/O-Performance zu erreichen.

Die Angebotsvarianten M – XL bieten beinhalten eine Traffic-Flatrate mit einer Peak-Bandbreite von bis zu 100 MBit/s. Die Varianten XXL – MAX3 greifen auf AMD-Multicore-CPUs zurück. In diesen Tarifen ist eine Traffic-Flatrate mit einer garantierten Peak-Bandbreite von 500 MBit/s enthalten.

Anwender können zwischen linuxbasierten Betriebssystemen wie Ubuntu, CentOS oder Debian sowie Windows Server 2008 wählen. Zusätzlich stellt Host Europe vordefinierte anwendungsspezifische Betriebssystem-Templates samt Patches und Erweiterungen zur Verfügung, die über das Control-Panel installiert werden können. Eigene Betriebssysteme und Updates lassen sich ebenfalls installieren.

Bootfähige Installationsmedien können bis zu einer Größe von 5 GByte direkt über das Control Panel gemountet werden. Über das Control Panel lassen sich Kontrollfunktionen wie Starten, Stoppen oder Rebooten, Installationen und Monitoring selbst vornehmen. Optional kann auch Parallels Plesk Panel für eine rollenbasierte grafische Administration gebucht werden.

Host Europe Root Server 2.0 kosten zwischen 49 und 399 Euro monatlich und können jederzeit mit einer Frist von 4 Wochen zum Monatsende gekündigt werden. Im Preis enthalten ist bereits der Support, der rund um die Uhr kostenlos per E-Mail oder über eine 0800-Rufnummer erreichbar ist.

Tipp: Kennen Sie sich mit Betriebssystemen aus? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen