1. Februar 2013

mondstation-mit-3D-drucker-300

ESA experimentiert mit Mondstation aus dem 3D-Drucker

Zum Einsatz kam dabei ein sechs mal sechs Meter großer 3D-Drucker der britischen Firma Monolite. Dieser erstellte allerdings noch keine kompletten Gebäude, sondern erst einmal einen vom Architektürbüro Foster+Partner entworfenen Baustein. Als “Druckmaterial” diente eine dem Mondstaub ähnliche Mischung.

Tim Berners-Lee (Bild: Peter Marwan)

Berners-Lee wettert gegen Smartphones ohne Root-Rechte

Am Sicherheitsmodell solcher Smartphones muss dem Web-Erfinder zufolge allerdings noch gefeilt werden. Berners-Lee kritisierte auf einer Linux-Konferenz in Australien auch native Apps. Als Alternative empfahl er HTML 5 – obwohl er auch daran etwas auszusetzen hat.

NewBlueFX_TitlerEX

Magix Video Pro X5 tritt gegen Adobe Premiere an

Magix fordert mit seinem Videoschnittprogramm Video Pro X5 den Platzhirsch Adobe heraus. Neue, schon eingebaute Plug-ins integrieren etwa die Rauschunterdrückung in den Videos oder fügen Effekte in Videos ein. Das Programm ist ab sofort erhältlich und kostet knapp 400 Euro.

Zyxels "Unified Security Gateway" USG 100 (Bild:: Zyxel).

Zyxel bietet KMU Netzwerk-Security zu Sonderkonditionen an

Der Hersteller kombiniert seine Firewall-Hardware im Rahmen der Sonderofferten mit ergänzender Sicherheitssoftware und zusätzlichen Sicherheitsdiensten. Er will damit Firmen umfassenden Schutz bieten. Die Paketangebote sind bis zu zwanzig Prozent günstiger als die einzeln erworbenen Komponenten.

Eizo hat mit dem Flexscan EV2736W-einen 27-Zoll-Monitor mit 2560 mal 1440 Bildpunkten angekündigt (Bild: Eizo).

Eizo bringt 27-Zoll-Monitor mit WQHD

Den FlexScan EV2736W hat Eizo mit diversen Ergonomie- und Stromsparfunktionen sowie eine rAuflösung von Auflösung von 2560 mal 1440 Bildpunkten ausgestattet. Die Helligkeit lieght bei 300 Candela pro Quadratmeter, der Kontrast bei 1000:1. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 859 Euro.

macpro-apple-300

Apple verkauft ab März in Europa keine Mac Pros mehr

Die Lüfterabdeckungen des Mac Pro sowie Strom führende Anschlüsse für externe Geräte erfüllen ab dann geltende Regeln für die Sicherheit elektrischer Geräte in der EU nicht. Der Verkaufsstopp gilt auch für die Schweiz. Vertriebspartner dürfen die Rechner aus ihren Lagerbeständen auch nach dem 1. März noch verkaufen.

(Bild: shutterstock/Balefire)

Angebliche Steuerbescheide enthalten wieder Schadcode

Empfänger der Spam-Mail werden dazu aufgefordert, die gezippte Datei “Elster.exe” auszupacken, die angeblich vom Finanzamt beziehungsweise der Steuerverwaltung stammt. Diese Behörden versenden aber grundsätzlich nur Benachrichtigungen, keinesfalls jedoch Bescheide per Mail. Laut BSI wird die Spam-E-Mail derzeit von vielen Virenschutzprogrammen noch nicht zuverlässig erkannt.

windows-store-screenshot

Windows Store kann nun über 40.000 Apps vorweisen

Microsoft hatte seinen Anwendungsmarktplatz im Februar 2012 mit der Beta von Windows 8 gestartet. Er vermittelt Programme für Windows 8 und ist für Nutzer von Windows RT sogar die einzige Bezugsquelle für Software. Sie kostet dort zwischen 1,49 und 999 Dollar.