Finanzbuchhaltung für KMU zum Sonderpreis

Der Hersteller feiert mit Version 19 seines Buchhaltungsprogramms EAR dessen 25jähriges Bestehen – und räumt Neukunden daher 25 Prozent Rabatt ein. Neu ist unter anderem die Unterstützung für Windows 8, Anpassung an den Datev-Kontenrahmen sowie dei Umsatzsteuer-Voranmeldung direkt via ELSTER.

von Manfred Kohlen 0


Die Finanzbuchhaltung EAR 19 startet mit einem einfachen Menü, über das Buchungen, offene Posten, Formulare, Auswertungen und dergleichen sofort erreichbar sind. (Screen: i.D.E.E Design).

Die Finanzbuchhaltung EAR 19 startet mit einem einfachen Menü, über das Buchungen, offene Posten, Formulare, Auswertungen und dergleichen sofort erreichbar sind. (Screen: i.D.E.E Design).

Die Buchhaltung EAR, vor einem Vierteljahrundert als “Vereinfacher” des komplizierten finanzamtsgerechten Erbsenzählens gestartet, ist mittlerweile ein ausgewachsenes FIBU-System. Es kostet ohne Rabatt knapp 200 Euro (plus Mehrwertsteuer), ist jetzt aber für Neukunden 25 Prozent günstiger zu haben. Außerdem wird es auch für 70 Euro jährlich im Mietmodell angeboten – alle Updates zu Steuergesetzen und Formularen inbegriffen, hebt der Anbieter hervor.

Die Version 19 der Windows-Buchführung bietet unter anderem den Import von Kontoauszügen, beherrscht die einfache Einnahmen-Ausgaben-Rechnung ebenso wie die doppelte Buchführung, die Anpassung und Ausgabe an den Datev-Kontenrahmen und verwaltet alle Anlagen und Abschreibungen. Auch Auswertungen für die Gewinnermittlung, eine Offene-Posten-Verwaltung und die Umsatzsteuer-Voranmeldung direkt via ELSTER sind möglich.

Die Software läuft mittlerweile auch unter Windows 8 (XP-, Vista- und Windows-7-Version sind ebenfalls erhältlich), ist netzwerk- und mandantenfähig und richtet über ein Zusatzmodul die elektronische Bilanz ein. Die Lizenz darf auf mehreren PCs innerhalb der Firma installiert werden, ein 6-Monats-Test ist ab 25 Euro erhältlich. Die 30-Tage-Testversion ist kostenlos.

ITespresso für mobile Geräte
Android-App Google Currents App for iOS

Möchten nicht auch Sie wissen, wie zufrieden andere Anwender mit der Nutzung ihrer CRM-Anwendung imSaaS-Modell sind, warum sie sich dagegen entschieden haben oder sich gar nicht damit beschäftigen wollen? Diesen und anderen Fragen geht Hassan Hosseini von The-Industry-Analyst.com in Kooperation mit dem Herausgeber von silicon.de in der aktuellen Umfrage zur CRM Nutzung als "Software as a Service" in Deutschland nach.

Jetzt teilnehmen!

Letzter Kommentar




0 Antworten zu Finanzbuchhaltung für KMU zum Sonderpreis

Hinterlasse eine Antwort

  • Erforderliche Felder sind markiert *,
    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>