Medion Lifetab S9714 erneut bei Aldi im Angebot

Das Android Tablet wird ab 7. Februar für 399 Euro angeboten. Für diesen Preis war es Anfang Dezember schon einmal bei Aldi in der Vitrine. Es arbeitet mit einem Tegra-3-Prozessor, Android 4.0 und kann über WLAN und UMTS ins Internet.

von Peter Marwan 0


Aldi Süd hat ab 7. Februar das Medion Lifetab S9714 erneut im Angebot. Darauf weist der Discounter in seinem aktuellen Prospekt hin. Wie beim ersten Mal, Anfang Dezember, kostet das Android-Tablet 399 Euro. Medion selbst bietet es in seinem Online-Shop zwar ständig an, dort kostet es aber 429 Euro.

Fast verschämt kündigt Aldi Süd in einer kleinen Ecke seines Prospekts an, ab 7. Februar das Medion Lifetab S9714 erneut zu verkaufen (Bild: ITespresso)

Fast verschämt kündigt Aldi Süd in einer kleinen Ecke seines Prospekts an, ab 7. Februar das Medion Lifetab S9714 erneut zu verkaufen (Bild: ITespresso).

Das Lifetab S9714 wird mit 32 GByte internem Speicher, UMTS-Modul und Tegra-3-Prozessor von Nvidia geliefert. Als Betriebssystem kommt Android 4.0 zum Einsatz. Medion verspricht die Updatemöglichkeit auf Android 4.1 (Jelly Bean) ab “Anfang 2013″.

Die Tegra-3-Quadcore-CPU ist mit 1,2 GHz getaktet. Als Batterielaufzeit gibt Medion für das Tablet neun Stunden an. Den Arbeitsspeicher hat der Hersteller mit 1 GByte ausgestattet, den internen Flash-Speicher mit 32 GByte – der sich dann per SD-Karten um weitere 32 GByte erweitern lässt.

Das 10-Zoll-Gerät ist mit einem 10-Zoll-Touch-Display mit einer Auflösung von 1280 mal 800 Bildpunkten ausgerüstet. Dank integriertem GPS-Receiver kann es auch als Navigationssystem fungieren. Eine 3-Megapixel-Kamera auf der Rückseite erlaubt die Aufnahme von Fotos, die 1,3-Megapixel-Kamera auf der Vorderseite dient als Webcam. Helligkeitssensoren passen die Bildschirmdarstellung an die Umgebung an.

Das Medion Lifetab S9714 kommt mit Android 4.0 (Bild: Medion)

Das Medion Lifetab S9714 kommt mit Android 4.0 (Bild: Medion).

Als Interfaces hat Medion seinem Gerät neben Bluetooth 3.0 und WLAN (802.11n) microHDMI für die Verbindung mit HD-Fernsehern spendiert, micro-USB 2.0 für den Anschluss externer Geräte wie Festplatten und Drucker, einen Steckplatz für micro-SD/SDHC-Karten für die Speichererweiterung sowie einen SIM-Kartenslot für die Aldi-Talk-Karte oder ein alternatives Mobilfunkangebot.

Im Dezember war ein Aldi-Talk-Starterpaket im Lieferumfang enthalten. Dieses bestand aus SIM-Karte samt 10 Euro Startguthaben und 500 MByte freiem Datenverkehr. Im aktuellen Prospekt macht Aldi dazu keine und auch sonst nur spärliche Angaben. Möglicherweise werden die in den kommenden Tagen noch präzisiert.

Mitgeliefert werden aber wahrscheinlich auch diesmal wieder microUSB-Host-Kabel, microUSB-Sync-Kabel, microHDMI-Kabel, Headset, Netzteil sowie Tragetasche, Displayschutzfolie, Reinigungstuch und ein Aldi-Talk-Starterset. Letzteres ist schließlich auch im Interesse des Discounters, kann er doch so für sein Angebpot werben und möglicherweise neue Kunden gewinnen.

Umfrage

Welches System bevorzugen Sie für die Tablet-Nutzung?

Gesamt: 713

Loading ... Loading ...
Peter Marwan
Autor: Peter Marwan
Chefredakteur
Peter Marwan Peter Marwan Peter Marwan
ITespresso für mobile Geräte
Android-App Google Currents App for iOS

Möchten nicht auch Sie wissen, wie zufrieden andere Anwender mit der Nutzung ihrer CRM-Anwendung imSaaS-Modell sind, warum sie sich dagegen entschieden haben oder sich gar nicht damit beschäftigen wollen? Diesen und anderen Fragen geht Hassan Hosseini von The-Industry-Analyst.com in Kooperation mit dem Herausgeber von silicon.de in der aktuellen Umfrage zur CRM Nutzung als "Software as a Service" in Deutschland nach.

Jetzt teilnehmen!

Letzter Kommentar




0 Antworten zu Medion Lifetab S9714 erneut bei Aldi im Angebot

Hinterlasse eine Antwort

  • Erforderliche Felder sind markiert *,
    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>