Legalo: Onlineshop nur für Studenten

Der Online-Shop Legalo richtet sich mit seinen Angeboten gezielt an Studenten – und an Hersteller von Hard- und Software, die diese Zielgruppe ansprechen wollen. Ihnen bietet er einen Marktplatz, um mit den Nachwuchsakademikern ins Geschäft zu kommen.

von Peter Marwan 0


Der Online-Shop Legalo richtet sich an Schüler und Studenten. Ihnen bietet er vor allem Soft- und Hardware von Herstellern an, die dieser Kundengruppe spezielle Rabatte einräumen. Dazu gehören neben Adobe, Apple und Microsoft auch Samsung und Toshiba.

Der Online-Shop Legalo bündelt Rabattprogramme und Sonderkonditionen für für Studenten von vielen Herstellern (Screenshot: ITespresso).

Der Online-Shop Legalo bündelt Rabattprogramme und Sonderkonditionen für für Studenten von vielen Herstellern (Screenshot: ITespresso).

“Die User sparen zum Beispiel bei Software bis zu 85 Prozent gegenüber dem üblichen Einzelhandelspreis, bei Hardware sind es bis zu 30 Prozent”, erklärt Legalo-Gründer Christian Mars. “Dabei können sie von Adobe-Software über Kopfhörer bis hin zu Tablet-PCs alles einkaufen, was sie für ihr Studium oder die Schule benötigen.” Und, das muss auch gesagt sein, auch manches, was sich nur auf den zweiten Blick mit dem Studium in Verbindung bringen lässt.

Manche der Hersteller, etwa Microsoft mit seinen Home and Student-Lizenzen oder seinen vergünstigten Angeboten für Bildungseinrichtungen, Adobe und andere haben schon eigene Angebote für die Zielgruppe. Oft natürlich mit dem Hintergedanken, sie über die Studentenzeit hinaus zu treuen Kunden zu machen – und vielleicht sogar so auch bei der einen oder anderen Anschaffung, die der einstige Student später im Berufsleben für seine Firma treffen muss, noch in guter Erinnerung zu sein.

Mit anderen Anbietern hat Legalo spezielle Bildungsrabatt-Kooperationen vereinbart. “Unser Geschäftsmodell ist aus vielen Gründen interessant für die IT-Anbieter“, wirbt Mars. Unter anderem sei es eben der gesicherte Marktplatz: Statt selbst auf die Käufer zugehen zu müssen, kommen die über den Shop zu ihnen – so zumindest die Theorie.

Legalo unterhält derzeit Kooperationen mit über 60 Herstellern. Eigenen Angaben zufolge kann der Shop derzeit auf 5000 Kunden verweisen – bei derzeit rund 2,5 Millionen Studenten an Hochschulen in Deutschland ist da noch Luft nach oben. Über einen angeschlossenen E-Book-Store können einmal registrierte Kunden zudem auf über 260.000 Büchern aus Belletristik und Fachliteratur zugreifen.

Für Studenten und Schüler sind vor allem die reduzierten Preise sowie die einfache Abwicklung beim Kauf über Legalo interessant. Um von den Rabatten profitieren zu können, brauchen sie ihren “Bildungsnachweis”, also Studentenausweis, Immatrikulationsbescheinigung oder Zeugniskopie, lediglich einmal per E-Mail, Fax oder Post einzusenden.

Onlineshops für Studenten oder Schüler gibt es allerdings auch andere. So hat sich Samsung4Campus, ein Angebot der Bertram Daten- und Netzwerkmanagement GmbH aus Aachen wie der Name schon verrät auf Samsung-Produkte spezialisiert. Unter Studentbook.de vertreibt sie ebenfalls Samsung-Produkte – allerdings liegt hier der Schwerpunkt auf mobilen Rechnern.

Die think about IT GmbH aus Bochum betreibt mit dem Campusdiscount.de ebenfalls einen Shop, der sich an Studenten richtet. Das Unternehme räumt Kunden aus Lehre und Forschung auf wesentliche Teile des Angebotes Sonderkonditionen ein. Kunden können dabei entweder Hochschulen, Schulen und sonstige Institutionen des öffentlichen Rechts ebenso sein wie Lehrer, Professoren, Dozenten und wissenschaftliche Mitarbeiter. Auf der Website werden auch einige der Sonderprogramme von einzelnen Herstellern beworben, zum Beispiel das Studentenprogramm von Hewlett-Packard, aber vielfach ist nicht klar, ob es sich nun um rabattierte oder reguläre Angebote handelt. Wer sicher sein will, muss den Shop-Betreiber fragen.

Tipp: Kennen Sie die größten Technik-Flops der IT-Geschichte? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 14 Fragen auf silicon.de

Peter Marwan
Autor: Peter Marwan
Chefredakteur
Peter Marwan Peter Marwan Peter Marwan
ITespresso für mobile Geräte
Android-App Google Currents App for iOS

Möchten nicht auch Sie wissen, wie zufrieden andere Anwender mit der Nutzung ihrer CRM-Anwendung imSaaS-Modell sind, warum sie sich dagegen entschieden haben oder sich gar nicht damit beschäftigen wollen? Diesen und anderen Fragen geht Hassan Hosseini von The-Industry-Analyst.com in Kooperation mit dem Herausgeber von silicon.de in der aktuellen Umfrage zur CRM Nutzung als "Software as a Service" in Deutschland nach.

Jetzt teilnehmen!

Letzter Kommentar




0 Antworten zu Legalo: Onlineshop nur für Studenten

Hinterlasse eine Antwort

  • Erforderliche Felder sind markiert *,
    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>