Mikogo bringt Cloud Desktop auf Basis von HTML5

Mit dem browserbasierenden Cloud Desktop von Mikogo können Nutzer von ganz unterschiedlichen Standorten auf den eigenen Rechner zugreifen. Er erlaubt aber nicht nur der Zugriff auf einzelne Dateien, sondern läuft inklusive Betriebssystem und Anwendungen in der Cloud. Zum Start ist das Angebot kostenlos.

von Peter Marwan 0


Mikogo, der Name, unter dem die Firma BeamYourScreen auf dem Markt auftritt, hat bislang Software für Online-Meetings, Webkonferenzen und -präsentationen sowie die Fernwartung und die Veranstaltung von Webinaren angeboten. Damit steht es in Wettbewerb zu Firmen wie Citrix Online oder Teamviewer. Jetzt geht das Unternehmen einen Schritt weiter: Mit seinem Cloud Desktop bietet es die Möglichkeit, ganze Computersysteme in der Cloud zu hosten.

mikogo-logo

Der Zugriff ist dank der Programmierung in HTML5 von einem Rechner, von Smartphones oder Tablets über die gängigen Browser möglich. Eine Spezialsoftware oder Plug-ins müssen dazu nicht installiert werden. Derzeit bietet Mikogo den Cloud Desktop noch kostenfrei an. In Zukunft ist – vor allem für gewerbliche Nutzer – eine gestaffelte Preistafel denkbar.

Als Einsatzszenarien nennt der Anbieter zum Beispiel die Arbeit von unterwegs oder aus der Ferne und im Rahmen von BYOD-Szenarien, bei denen Mitarbeiter dann vom Tablet auf den Cloud Desktop zugreifen können sowie die Auslagerung von Arbeitsvorgängen an externe Anbieter. Wahrscheinlich auch dazu wird die Software derzeit in unterschiedliche Sprachen übersetzt, darunter Italienisch, Spanisch, Französisch, Russisch, Chinesisch und Türkisch.

Zur Nutzung loggt sich der Anwender über seinen Browser in den Cloud Desktop ein. Ihm stehen dann das eigene Betriebssystem (derzeit nur Windows), Anwendungen und Dateien zur Verfügung. Als Vorteil nennt Mikogo, dass sich Firmen oft kompliziert zu nutzende Systeme für den Fernzugriff ersparen und Nutzer auf Synchronisieren und Verbinden mehrerer Geräte verzichten können.

“Der Cloud Desktop garantiert IT Abteilungen die notwendige Performance und spart gleichzeitig Zeit und Kosten. Zudem erhalten Mitarbeiter Zugriff auf die im Unternehmen wichtigsten Anwendungen, wie zum Beispiel CRM und Projektmanagementsysteme. Dafür müssen sie sich nur noch einloggen und können dann auf ihrem eigenen Cloud-Computer arbeiten”, sagt Marcel Maron, IT Operation Manager bei Mikogo.

Für den Cloud Desktop kann zwischen unterschiedlichen Windows-Betriebssystemen ausgewählt werden – inklusive Windows 8. Für den Zugriff reicht schon ein Windows-XP-Rechner – und ist sonst nahezu alles denkbar, was einen Browser unterstützt. Nebend deer Arbeit mit dem Cloud Desktop ist der Zugriff auf andere Rechner von einem iPad oder sonstigen Tablets, der Dateien-Transfer zum Mikogo Cloud Desktop sowie das Anstoßen von Online Konferenzen möglich. Für letzteres ist kein Download von Software erforderlich. Die weitere Integration der schon länger existierenden Produkte der Mikogo-Macher in den Cloud-Desktop ist wahrscheinlich.

Umfrage

Was beschäftigt Sie als IT-Verantwortlichen 2013 voraussichtlich am meisten (bis zu 3 Antworten möglich)?

  • IT-Sicherheit (62%, 136 Stimme(n))
  • Cloud Computing (29%, 64 Stimme(n))
  • Mobile Computing für die Mitarbeiter (32%, 71 Stimme(n))
  • Bring your own Device (BYOD) (19%, 42 Stimme(n))
  • Migration auf Windows 7 (30%, 65 Stimme(n))
  • Migration auf Windows 8 (13%, 29 Stimme(n))
  • Virtualisierung (32%, 70 Stimme(n))
  • Sonstiges (10%, 21 Stimme(n))

Gesamt: 219

Loading ... Loading ...
Peter Marwan
Autor: Peter Marwan
Chefredakteur
Peter Marwan Peter Marwan Peter Marwan
ITespresso für mobile Geräte
Android-App Google Currents App for iOS

Möchten nicht auch Sie wissen, wie zufrieden andere Anwender mit der Nutzung ihrer CRM-Anwendung imSaaS-Modell sind, warum sie sich dagegen entschieden haben oder sich gar nicht damit beschäftigen wollen? Diesen und anderen Fragen geht Hassan Hosseini von The-Industry-Analyst.com in Kooperation mit dem Herausgeber von silicon.de in der aktuellen Umfrage zur CRM Nutzung als "Software as a Service" in Deutschland nach.

Jetzt teilnehmen!

Letzter Kommentar




0 Antworten zu Mikogo bringt Cloud Desktop auf Basis von HTML5

Hinterlasse eine Antwort

  • Erforderliche Felder sind markiert *,
    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>