Surface Pro: Microsoft gibt weitere Details zur Markteinführung preis

Am 9. Februar geht es mit dem Verkauf in Nordamerika los. Die zwei Ausführungen mit 64 und 128 GByte SSD-Speicher kosten ohne Touch Cover 899 beziehungsweise 999 Dollar. Das Surface RT mit 64 GByte ist außerdem ab sofort auch ohne Touch Cover lieferbar – und kommt in Kürze auch in Österreich und der Schweiz in den Handel.

von Björn Greif 1


Microsoft hat 9. Februar als offiziellen Verkaufsstart für sein Windows-8-Tablet Surface Pro in den USA und Kanada genannt. Es wird ab dann in zwei Varianten erhältlich sein. Das Modell mit 64 GByte SSD-Speicher kostet dann 899 Dollar, die 128-GByte-Version 999 Dollar. Für Type Cover oder Touch Cover verlangt Microsoft 120 respektive 130 Dollar zusätzlich. Zu Preisen und Verkaufsstart in anderen Ländern hat Microsoft noch keine Angaben gemacht.

microsoft_surface_pro

Das Surface Pro wird im Gegensatz zum bereits verfügbaren Surface RT nicht mit einem ARM-Prozessor und dem abgespeckten Windows RT ausgestattet sein, sondern kommt mit einer Core-i5-CPU von Intel und der Vollversion von Windows 8. Dadurch laufen auf ihm alle Windows-Anwendungen. Im Lieferumfang ist laut Microsoft auch ein Stylus (“Surface Pen”) enthalten, der helfen soll, Zeichnungen und Notizen zu erstellen sowie Eingaben über den Touchscreen vereinfachen soll.

Außerdem hat Micrsooft bekannt gegeben, dass es das Surface RT in Nordamerika ab sofort auch mit 64 GByte als Standalone-Version ohne Touch Cover für 599 Dollar verkauft. Diese Ausführung soll auch in Deutschland erhältlich sein, zu welchem Preis, ist allerdings noch unklar. Legt man Microsofts übliche Dollar-zu-Euro-Umrechnung zugrunde, kommt man auf 579 Euro. So viel kostet auch das 32-GByte-Modell mit Touch Cover.

In Kürze soll das Surface RT zudem in 13 weiteren europäischen Ländern in den Handel kommen. Das sind neben Österreich und der Schweiz auch Dänemark, Finnland, Irland, Italien, Luxemburg, die Niederlande, Norwegen, Portugal, Spanien und Schweden. Bisher wurde es in Deutschland, Australien, USA, Kanada, China, Großbritannien und Frankreich verkauft.

Das Touch Cover gibt es demnächst in “limitierter Stückzahl” auch in Rot, Magenta und Cyan für 129,99 Dollar. Neu ist zudem die “Wedge Touch Mouse, Surface Edition” für 69,95 Dollar, die Material und Design des Surface-Tablets aufgreift.

Tipp: Kennen Sie sich mit Tablets aus? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.de.

ITespresso für mobile Geräte
Android-App Google Currents App for iOS

Letzter Kommentar




Eine Antwort zu Surface Pro: Microsoft gibt weitere Details zur Markteinführung preis

  • 23. Januar 2013 à 21:14 von Stefan Schulz

    Na, das sieht mir ja sehr nach einer der bewährten Microsoft-Hardware-Markteinführungen aus… Ich glaube, beim Zune haben sie diese Strategie genauso erfolgreich angewandt. Und dann waren da doch noch die beiden super eingeführten Handys (natürlich nur in USA) Kin One und Kin Two. Die hat Microsoft sechs Wochen nach Einführung wieder einkassiert. Toll, wie sie sich von ihrer Strategie auch von Apple, Samsung & Co. nicht abbringen lassen. In Deutschland werden wir wahrscheinlich auch vom Surface Pro angesichts dieser aggressiven Strategie nichts sehen…

Hinterlasse eine Antwort

  • Erforderliche Felder sind markiert *,
    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>