Startmenü-App für Windows 8: Bestseller erreicht Version 1.1

Ein Programm, das den von der neuen Windows-Oberfläche verschreckten Nutzern das von vorherigen Windows-Versionen vertraute Startmenü zurückgibt, ist zum Bestseller avanciert: Drei Millionen kostenpflichtige Downloads erreichen in so kurzer Zeit nur wenige Apps. Der Hersteller legt nun Version 1.1 auf.

von Manfred Kohlen 4


Die Firma Stardock bringt Version 1.1 ihrers Programms “Start8″. Das Programm ist quasi eine Wiederaufbereitung alter Windows-Tugenden für die neue Bedienerführung von Windows 8 und wurde nun um neue Funktionen erweitert.

start8-screen

Start8 bringt das von Windows 7 bekannte Startmenü wieder in Windows 8 (Bild: Stardock)

Als Beta ist das Programm bereits seit einem Jahr erhältlich, seit Oktober gibt es eine kommerzielle Version für rund 5 Dollar. Seither habe man drei Millionen Exemplare verkauft, erklärte Stardock-Chef BradWardell gegenüber der Website Neowin – und man veräußere derzeit immer noch mehrere Tausend pro Tag. Das Programm, ist auf der Website des Herstellers Stardock als kostenlose 30-Tage-Probeversion oder als Update für bisherige Nutzer erhältlich.

Es wartet in Version 1.1 mit mehreren Neuheiten auf. So können ganze Verzeichnisse in das Startmenü werden und die darin enthaltenen Programme als Untermenü ausgeklappt werden. Per Drag and Drop lassen sich die Inhalte – ganz wie bei Windows 7 – in eine Taskleiste schieben. Und in den Einstellungen lassen sich sogar wieder Desktop-Hintergründe festlegen – eine Funktion, die viele Nutzer in der neuesten Windows-Version vermissen. Und einer der Startmenüpunkte ist das Windows-8-Symbol – denn Hin- und Herschalten zwischen alt und neu ist jederzeit möglich.

start8-backgrounds

Selbst Desktop-Hintergründe sind mit Start8 wie in alten Windows-Varianten wieder möglich (Bild: Stardock).

Tipp: Wie gut kennen Sie Windows?
Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

ITespresso für mobile Geräte
Android-App Google Currents App for iOS

Möchten nicht auch Sie wissen, wie zufrieden andere Anwender mit der Nutzung ihrer CRM-Anwendung imSaaS-Modell sind, warum sie sich dagegen entschieden haben oder sich gar nicht damit beschäftigen wollen? Diesen und anderen Fragen geht Hassan Hosseini von The-Industry-Analyst.com in Kooperation mit dem Herausgeber von silicon.de in der aktuellen Umfrage zur CRM Nutzung als "Software as a Service" in Deutschland nach.

Jetzt teilnehmen!

Letzter Kommentar




4 Antworten zu Startmenü-App für Windows 8: Bestseller erreicht Version 1.1

  • 18. Januar 2013 à 13:28 von Michael

    Dummerweise/komischerweise gibt’s das praktisch gleiche Programm von einem “privaten” Programmierer gänzlich kostenlos mit mindestens gleichem Funktionsumfang, schon länger funktionierend und auch bereits mit mehr Updates in kürzeren Abständen (o.k. – das muß nicht immer ein Qualitätssiegel sein). Bereits 3 Tage nach dem offiziellen Erscheinungstermin von Win8 gab es auch die “endgültige” Version für Win8, also viel schneller, als bei dem Start8 hier.
    Ich nutze “Classic Shell” von Ivo Beltchev schon seit der Preview von Win8.
    Unverständlich, weshalb nicht dafür viel mehr Werbung betrieben wird. Aber wahrscheinlich wird auch itespresso Tantiemen für die Werbung abbekommen, was natürlich bei einem kostenlos verteilten Programm niocht möglich ist.
    Und mal ganz nebenbei: die Fa. Stardock hat ja sonst “nicht immer” das beste Image.

    • 18. Januar 2013 à 15:02 von Peter Marwan

      Hallo Michael,
      so einfach, wie Sie sich das vorstellen, ist das mit dem Geldfluß bei Online-Portalen leider nicht – würden wir von jedem, über den wir schon einmal halbwegs positiv geschrieben haben, “Tantiemen” bekommen, dann säßen wir an einem Freitagnachmittag im Januar nicht im Büro, sondern wären wahlweise im Luxus-Chalet in einem Schweizer Skigebiet oder an einem vornehmen Palmenstrand auf der südlichen Hemisphäre. Aber vielleicht schickt ja Ivo einen Scheck, wenn wir sein Tool hier auch einmal verlinken? Wer also lieber ClassicShell als Start8 benutzen will findet das hier: http://classicshell.net/

      Peter Marwan
      Redaktion ITespresso

    • 24. Januar 2013 à 12:46 von Klaus Heuwerth

      Danke für den Hinweis auf ‘Classic Shell’, datt issett !
      WIN 8 ist nicht nur i. S. ‘StartButton’ nicht der große Wurf! Ein neues Betriebssystem, für das man zuerst mal einen vernünf- tigen Startbutton suchen muß, wirkt auf mich nicht nur in dieser Hinsicht nicht ausgereift.
      Habe StartButtonX ausprobiert, da stimmt zumindest schon mal die Richtung, ‘Win8Starter’ ( Engelmann, Dortmund) ausprobiert, finde ich nicht so gut, ebenfalls nicht ausgereift + etwas nachlässig verabeitet.
      ‘Classic Shell’ dagegen macht alles richtig, stimmt bis ins Detail und ist sofort üerzeugend.

      Kriegt erstmal ein Donate.

      Viele Grüße aus Köln
      K. Heuwerth

  • 23. Januar 2013 à 14:25 von Andreas Hoffmann

    Mich erstaunt, dass man mit einer solchen Banalität so viel Geld verdienen kann. Was ist denn an der Metro-Oberfläche schlecht? Mir hat sie auf Anhieb sehr gut gefallen und ich kann das neue Startmenü jederzeit erreichen, auch darin suchen, oder die Gesamtliste anzeigen lassen. Und das mit wenigen Klicks, oder den Keyboard Shortcuts, wie Win+Q usw.
    Aber wenn die Leute meinen – mich freuts für Stardock. Sind die börsennotiert ;) ?

Hinterlasse eine Antwort

  • Erforderliche Felder sind markiert *,
    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>