Fujitsu ScanSnap iX500 scannt drahtlos überall hin

Mit einem neuem Scanner und zugehöriger Software auf Basis der Tools von Scan-Spezialist Abbyy soll das Gesamtpaket der Fujitsu-Tochter PFU Imaging Solutions beschleunigt Vorlagen einscannen und sofort in Mobilgeräte, Cloud-Anwendungen und Drittprogramme auf PC, Mac, iPhone oder Android-Tablets integrieren.

von Manfred Kohlen 1


ujitsus ScanSnap iX500 überimmt vollautomatisiert ganze Dokumentenstapel in ganz unterschiedliche Software und Services (Bild: Fujitsu).

Der ScanSnap iX500 überimmt auch Dokumentenstapel automatisiert in unterschiedliche Software und Services (Bild: Fujitsu).

Die neue Generation der Fujitsu-Scanner kann durch einen GI-Prozessor schnell und in hoher Qualität scannen. Mit der zugehörigen Software zur Dokumentenerfassung für den ScanSnap iX500 werden Papierdokumente per Knopfdruck etwa in PDF-Dateien verwandelt, die dann zum Beispiel direkt ans iPhone übertragen werden können. Die Funktion “Scan-to-Everyhere” und die eingebaute WLAN-Schnittstelle können so nahezu jedes Programm und jedes Gerät integrieren.

Mit dem ScanSnap-Manager lassen sich Anwendungen von Drittanbietern in das einfache “Quick-Menü” integrieren, in dem dann ein Knopfdruck genügt, um Scans etwa in Evernote, Acrobat Reader oder sogar direkt in SaaS-Anwendungen wie Salesforce aufzunehmen.

Laut Anbieter werden die Dokumente schon während des Scans verarbeitet und optimiert. Statt über WLAN lassen sich die Daten auch per USB 3.0 zum Rechner übertragen – der Anbieter legt Wert auf die Eigenschaften “schnell” und “automatisch”.

ScanSnap-Oberflaeche-1

In der Auswahl für das “Quick-Menü” lassen sich zahlreiche Ziele für die Dokumentenerfassung auswählen (Bild: Fujitsu).

Der ScanSnap iX500 kann Dokumente von der Visitenkarte bis hin zum A3-Format erfassen und über “intelligente” Funktionen, die den gesamten Prozess beschleunigen (etwa Zuschnitt, automatische Ausrichtung schief eingelegter Dokumente oder automatische PDF-Schlagwortgenerierung aus markierten Textstellen), und in die Betriebsabläufe einbinden. Fertige Einbindungen der Anwendungen Dritter existieren schon für Evernote, Dropbox, Google Docs, Salesforce und SugarSync. Weitere lassen sich hinzufügen.

Der Scanner erfasst gleichzeitig Vorder- und Rückseite (Duplex) von 25 A4-Blättern pro Minute. Die mitgelieferte Software CardMinder für PC oder Mac generiert Kontaktdaten direkt für Adressbücher oder CRM-Systeme. Der Scanner erkennt automatisch Visitenkarten und empfiehlt im Quick-Menü die passende Anwendung. Das Gerät und seine Deluxe-Version werden für 499 Euro beziehungsweise 549 Euro für die Deluxe-Version (jeweils zuzüglich Mehrwertsteuer) verkauft.

Umfrage

Was beschäftigt Sie als IT-Verantwortlichen 2013 voraussichtlich am meisten (bis zu 3 Antworten möglich)?

  • IT-Sicherheit (62%, 136 Stimme(n))
  • Cloud Computing (29%, 64 Stimme(n))
  • Mobile Computing für die Mitarbeiter (32%, 71 Stimme(n))
  • Bring your own Device (BYOD) (19%, 42 Stimme(n))
  • Migration auf Windows 7 (30%, 65 Stimme(n))
  • Migration auf Windows 8 (13%, 29 Stimme(n))
  • Virtualisierung (32%, 70 Stimme(n))
  • Sonstiges (10%, 21 Stimme(n))

Gesamt: 219

Loading ... Loading ...
ITespresso für mobile Geräte
Android-App Google Currents App for iOS

Letzter Kommentar




Eine Antwort zu Fujitsu ScanSnap iX500 scannt drahtlos überall hin

  • 5. März 2013 à 12:10 von Georg Mayer

    .leider weist niemand darauf hin, dass die WiFi-Funktion nur für mobile Geräte funktioniert. Des Scanner kann nicht über WiFi auf den PS scannen, da ist die USB-Kabelverbindung unabdingbar.
    Das sollte man dem Kunden, meine ich, vorher deutlich sagen

Hinterlasse eine Antwort

  • Erforderliche Felder sind markiert *,
    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>