Virtualisierungsmanager soll unterbrechungsfreien VDI-Betrieb gewährleisten

Der Virtualization Manager von SolarWinds wird um die Unterstützung für Virtual Desktop Infrastructure (VDI) ergänzt – damit kann die IT-Abteilung Anzahl und Art der Betriebsunterbrechungen von virtuellen Desktops, CPUs, IOPS und Betriebssystemen über ein einziges Dashboard überwachen.

von Manfred Kohlen 0

Die neueste Version des SolarWinds Virtualization Managers kommt  mit Funktionserweiterungen und neuen Pro-Sockel-Preisen. Damit wird die Lizenzierung virtueller Umgebungen vereinfacht und zugleich IT-Administratoren dabei geholfen, fehlerfreien Zustand und Leistungsfähigkeit einer kompletten VDI-Umgebung zu erhalten – gleich, um welchen Virtualisierungs-Hypervisor es sich handelt – sofern dieser sich an den VDI-Standard hält.

Ob VMWare oder Hyper-V 3.0 – das SolarWinds-Programm verwaltet und überwacht Funktion, Leistung, Kapazitätsverteilung und kontrolliert Wildwuchs in virtuellen Umgebungen. Geboten sind laut Hersteller auch Konfigurationsmanagement und Chargeback-Automatisierung.

Das Tool soll Nutzer bei der Problembehebung, dem Umgang mit Ausfallzeiten und der Nutzung der Ressourcen in Server-, Speicher- und Desktop-Systemen unterstützen und so Admins die Last der User-Betreuung erleichtern.

In SolarWinds Virtualization Manager werden Lasten erkannt – und die Abhängigkeiten der Leistungsschwächen verschiedener Systeme angezeigt (Screen: SolarWinds).

In einer zentralen Konsole werden die VDI-Daten erfasst, um Speicher-E/A-Engpässen, CPU- oder Speicherkonflikten, Boot- und Login-Anstürmen und andere VDI-Leistungsprobleme schnell und einfach entgegenzutreten.

Das Netzwerkprodukt ist ab 2440 Euro (bis zu 8 Sockel) erhältlich. Die Wartung für das erste Jahr ist inbegriffen.

ITespresso für mobile Geräte
Android-App Google Currents App for iOS

Möchten nicht auch Sie wissen, wie zufrieden andere Anwender mit der Nutzung ihrer CRM-Anwendung imSaaS-Modell sind, warum sie sich dagegen entschieden haben oder sich gar nicht damit beschäftigen wollen? Diesen und anderen Fragen geht Hassan Hosseini von The-Industry-Analyst.com in Kooperation mit dem Herausgeber von silicon.de in der aktuellen Umfrage zur CRM Nutzung als "Software as a Service" in Deutschland nach.

Jetzt teilnehmen!

Letzter Kommentar




0 Antworten zu Virtualisierungsmanager soll unterbrechungsfreien VDI-Betrieb gewährleisten

Hinterlasse eine Antwort

  • Erforderliche Felder sind markiert *,
    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>