DeveloperIT-ProjekteSoftware

Erster Entwurf für HTML 5.1 liegt vor

0 0 Keine Kommentare

Gleichzeitig erreicht HTML 5 den Status “Release Recommondation”. Ab jetzt will das W3C in HTML 5 nur noch Fehler beheben. Mit der Veröffentlichung des Standards ist im vierten Quartal 2014 zu rechnen.

Das World Wide Web Consortium (W3C) hat einen ersten Entwurf von HTML 5.1 veröffentlicht. Er enthält mehrere Veränderungen und wird parallel zu HTML 5 entwickelt. Von Version 5 der Hypertext Markup Language liegt nun die als “Candidate Recommondation” bezeichnete Version vor. In ihr werden nur noch Fehler behoben, aber keine Neuerungen mehr eingbeaut. HTML 5.1 bezieht mehrere Technologien ein, die laut W3C-Sprecher Ian Jacobs bereits allgemein akzeptiert sind. “Sie beinhalten Verbesserungen für das Aufzeichnen von Videos und die schnelle Suche, bessere Formulare und Rechtschreibprüfung und leistungsfähigere Iframes.”

Die Candidate Recommondation von HTML 5 entspricht dem Zeitplan des W3C, wonach der HTML-5-Standard 2014 verabschiedet werden soll. Die nächsten Schritte sind ein “Last Call Final” genanntes Release im dritten Quartal 2014 und die für das vierte Quartal 2014 geplante Veröffentlichung des Standards.

Viele HTML-5-Funktionen sind schon jetzt weit verbreitet, obwohl es den zugehörigen Standard erst in zwei Jahren geben wird, da das W3C Einzelbereiche abgespalten und in eigene Standards überführt hatte.

Um der schnellen Entwicklung des Internets Rechnung zu tragen, versucht das W3C “Momentaufnahmen” von HTML festzuhalten, die sich nicht mehr verändern. “Je größer die Reichweite von Web-Technologien ist, je mehr verlangen unsere Mitglieder nach stabilen Standards”, wird W3C-CEO Jeff Jaffe in einer Pressemitteilung zitiert.

Erschwert wird das aber dadurch, dass die Hypertext Applications Technology Working Group (WHATWG) an einem eigenen HTML-Standard arbeitet. Sie verfolgt jedoch einen anderen Ansatz als das W3C: Während dieses verbindlich definierte Spezifikationen bevorzugt, arbeitet die WHATWG mit “lebendigen Dokumenten”, die sich ständig verändern.

Das W3C hat außerdem eine erste Release Recommondation für Canvas 2D herausgegeben. Dabei handelt es sich um einen Ableger von HTML, der Technologien für 2D-Grafiken enthält. Zudem gibt es ab sofort einen ersten Entwurf für den Nachfolger Canvas 2D Level 2.

[mit Material von Stephen Shankland, News.com]