Neue Bewerbungsrunde für die Start-up-Initiative Wayra

Firmengründer können bis zum 21. Januar für die zehn weltweit verteilten Wayra-Akademien bewerben. Gesucht sind Geschäftsideen aus den Bereichen Cloud, Apps, M2M und E-Security. Hinter der Initiative steht der Provider Telefónica.

von Peter Marwan 0


Wayra, eine Start-up-Initiative des Providers Telefónica, geht nun in die nächste Bewerbungsrunde. Angehende Technologieunternehmer können ihre Projekte bis zum 21. Januar 2013 einreichen. Die Firmen mit den besten Ideen bekommen Investitionen, Büroräume und Zugang zum Netzwerk der Initiative.

An der Bewerbunsgrunde Wayra beteiligen sich alle Akademien, die momentan Plätze frei haben. Das sind München, Barcelona, Bogota, Buenos Aires, Dublin, London, Madrid, Prag, Santiago und São Paulo. Interessierte Start-ups können sich entweder für ihr eigenes Land bewerben oder für eine andere teilnehmende Akademie in Europa oder Lateinamerika.

“Wir suchen die besten Geschäftsideen aus Bereichen wie Cloud, Apps, M2M, E-Security oder Location Based Services für unsere Wayra-Akademie am Technik-Standort München”, sagt Tanja Kufner, Academy Director Wayra Germany. “Start-ups bekommen dort nicht nur modernste Büroräume und Finanzierungen bis 50.000 Euro, für die keine Exklusivität verlangt wird, sondern auch Coaching und Kontakte. Außerdem können sie mit gleichgesinnten Unternehmern in anderen Wayra-Ländern kooperieren.”

Wayra ist in dieser Woche auch offizieller Partner der CDTM Idea Challenge 2012 des Center for Digital Technology and Management (CDTM) der Ludwig-Maximilians-Universität und der Technischen Universität München. Das Finale dieses europäischen Ideenwettbewerbs zum Thema “Digital Life of the Future” findet vom 13. bis 15. Dezember 2012 in der Münchner Akademie statt.

Wayra gibt es bereits in Argentinien, Brasilien, Chile, Kolumbien, Deutschland, Irland, Mexiko, Peru, Spanien, Großbritannien und Venezuela. In den bisherigen Bewerbungsphasen wurden mehr als 13.000 Projektpläne für digitale Geschäftsideen eingereicht. Akademien wurden bereits in Bogotá, Mexiko-Stadt, Buenos Aires, Lima, London, Madrid, Barcelona und Caracas eröffnet. Sie beherbergen zurzeit mehr als 170 Startups.

Peter Marwan
Autor: Peter Marwan
Chefredakteur
Peter Marwan Peter Marwan Peter Marwan
ITespresso für mobile Geräte
Android-App Google Currents App for iOS

Möchten nicht auch Sie wissen, wie zufrieden andere Anwender mit der Nutzung ihrer CRM-Anwendung imSaaS-Modell sind, warum sie sich dagegen entschieden haben oder sich gar nicht damit beschäftigen wollen? Diesen und anderen Fragen geht Hassan Hosseini von The-Industry-Analyst.com in Kooperation mit dem Herausgeber von silicon.de in der aktuellen Umfrage zur CRM Nutzung als "Software as a Service" in Deutschland nach.

Jetzt teilnehmen!

Letzter Kommentar




0 Antworten zu Neue Bewerbungsrunde für die Start-up-Initiative Wayra

Hinterlasse eine Antwort

  • Erforderliche Felder sind markiert *,
    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>