Windows 8: Microsoft schließt Aktivierungsleck

Nachdem bekannt wurde, wie ein Softwarefehler ausgenutzt werden kann, um Windows 8 ohne Kosten zu betreiben, hat Microsoft alle Hebel in Bewegung gesetzt, um Software-Piraten auszuschließen.

von Manfred Kohlen 0


Durch ein Missgeschick von Microsoft ließ sich Windows 8 kostenlos aktivieren. Nutzer mussten dafür nur einen Schlüssel für das kostenfreie Media Center zweitverwerten. Nun aber weist Microsoft die Kopierer in ihre Schranken: Die Windows-8-Version von “wir müssen draußen bleiben” heißt “Fehlernummer 0xC004C4AA”, berichtet Neowin.

Wörtlich schreibt das Betriebssystem bei englischsprachigen Nutzern Folgendes auf den Bildschirm: “Unable to activate Windows 8 Pro with Media Center. (Error code: 0xC004C4AA)”. Man könne das Media Center nur noch auf Rechnern aktivieren, die ein legitim vorinstalliertes Windows 8 hätten.

Wenn die Fehlermeldung fälschlicherweise erscheine, müsse man zuvor Windows noch einmal aktivieren – und zwar mit dem Schlüssel, der auf der Windows-8-DVD oder in der entsprechenden E-Mail nach einem Onlinekauf bereitstünde. Tauche die Fehlermeldung doch noch einmal auf, solle man sich mit dem Microsoft-Support in Verbindung setzen.

ITespresso für mobile Geräte
Android-App Google Currents App for iOS

Letzter Kommentar




0 Antworten zu Windows 8: Microsoft schließt Aktivierungsleck

Hinterlasse eine Antwort

  • Erforderliche Felder sind markiert *,
    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>