Kostenlose Samsung-Software klont komplettes System auf SSDs

Die “Data Migration Software” übernimmt Festplatten-Inhalte samt Betriebssystem und allen gespeicherten Einstellungen komplett auf SSD-Laufwerke von Samsung.

von Manfred Kohlen 0


Das Klonen ganzer Harddisks auf die SSDs von Samsung soll mit nur mit wenigen Klicks die Migration auf das schnellere Medium ermöglichen. “Beim Klonen der Daten werden sowohl das aktuelle Betriebssystem als auch die Anwendungssoftware sowie alle Benutzerdaten überspielt”, preist Samsung die Einfachheit der Arbeit mit seinem Tool. Die Software ist auf Samsungs aktuelle SSD-Serie 840 angepasst, funktioniert aber auch mit  den älteren Reihen 470 und 830.

Wie alle Klone entspricht auch hier das Ergebnis 1:1 dem Original, das Samsung-System blendet jedoch beim Kopieren Dateien aus, die Windows automatisch zur Verwaltung des virtuellen Arbeitsspeichers benötigt – also etwa die Auslagerungs- oder Ruhezustandsdatei. Dadurch sei die vorhandene Datenmenge auf dem SSD-Laufwerk nach dem Klonen in der Regel um einige Gigabyte geringer als die des Quelldatenträgers, erklärt Samsung.

Die Klon-Software funktioniert unter Windows XP SP2, Windows Vista sowie Windows 7 und Windows 8. Sie steht in der Version 1.1 zum Download bereit. Das Tool benötigt für die Installation 10 MByte auf dem Datenträger und 1 GByte Arbeitsspeicher, um zuverlässig zu laufen.

Auf dem Quelldatenträger muss das Betriebssystem installiert sein, der Zieldatenträger muss mindestens so viel Speicherkapazität besitzen wie das Original. Außerdem müssen auf der Quelle mindestens noch 20 Prozent frei sein, damit der Klon-Vorgang reibungsfrei abläuft. Wer eine Hardware-verschlüsselte Festplatte besitzt, kann die Samsung-Software allerdings nicht nutzen, ohne zuvor alles zu dechiffrieren.

ITespresso für mobile Geräte
Android-App Google Currents App for iOS

Möchten nicht auch Sie wissen, wie zufrieden andere Anwender mit der Nutzung ihrer CRM-Anwendung imSaaS-Modell sind, warum sie sich dagegen entschieden haben oder sich gar nicht damit beschäftigen wollen? Diesen und anderen Fragen geht Hassan Hosseini von The-Industry-Analyst.com in Kooperation mit dem Herausgeber von silicon.de in der aktuellen Umfrage zur CRM Nutzung als "Software as a Service" in Deutschland nach.

Jetzt teilnehmen!

Letzter Kommentar




0 Antworten zu Kostenlose Samsung-Software klont komplettes System auf SSDs

Hinterlasse eine Antwort

  • Erforderliche Felder sind markiert *,
    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>