App iCoyote warnt Autofahrer vor Blitzern, Staus und Baustellen

Die Software gründet ihre Meldungen auf den automatisierten Austausch von Informationen mit der Nutzergemeinschaft. In Frankreich, Italien, Spanien, Belgien und den Niederlanden kann der Anbieter bereits 2 Millionen Mitglieder vorweisen. Zum Markteintritt in Deutschland ist die App im Dezember noch gratis.

von Peter Marwan 1


Die Verkehrs-App von Coyote für Android (Screenshot: Coyote).

Coyote, französischer Spezialist für Fahrerassistenz-Systeme, hat eigenen Angaben zufolge seine Community bereits in vielen europäischen Ländern erfolgreich etabliert. Dabei informieren sich Verkehrsteilnehmer gegenseitig über Verkehrsgeschehnisse und Hindernisse wie Baustellen, Unfälle, Blitzer und Staus. Nun sollen auch deutsche Nutzer zur Datensammlung beitragen und von ihr profitieren.

Zum Markteintritt bewirbt der Anbieter die App iCoyote damit, dass sie bis einschließlich 1. Januar 2013 kostenfrei zum Download angeboten wird. Danach kostet sie sowohl für Android- als auch iOS-Nutzer 1,79 Euro.

Der Anbieter behauptet, dass die Informationen zur Verkehrssituation, die verzögerungsfrei von den anderen Autofahrern in der Umgebung kommen wesentlich aktueller und genauer sind, als die Verkehrsinformationen im Radio. Sie werden in einer übersichtlichen Darstellung angezeigt, außerdem informiert ein Tonsignal über Veränderungen. Nutzer, die Coyote Scouts nennt, sehen auch, wie viele andere Scouts sich im selben Verkehrsbereich befinden, oder ob ein Scout die Straße in den letzten 30 Minuten befahren hat.

Durch eine Sterne-Ranking wird zudem angezeigt, wie aktiv die anderen Scouts in der Umgebung sind und wie viele Meldungen sie bereits gemacht. Damit bekommt er ein Gefühl dafür, ob er sich auf die gemeldeten Verkehrsinformationen verlassen kann.

“Auf den Straßen haben im Prinzip alle Beteiligten das gleiche Interesse: Sie möchten möglichst ungestört und sicher an ihr Ziel kommen. Dieses gemeinsame Interesse ist der Grundgedanke der Coyote Community. Mit ihr ist niemand alleine unterwegs und alle helfen sich gegenseitig”, so Serge Bussat, Vice President Sales von Coyote in einer Pressemitteilung. Die “Coyote Community” besteht bereits in Frankreich, Italien, Spanien, Belgien und den Niederlanden. Sie laut Anbieter umfasst nahezu 2 Millionen Mitglieder.

iCoyote im Check beim Norton “App Permissions Comparison Widget” (Screenshot: ITespresso)

Laut dem App Permissions Comparison Widget von Norton verlangt die App vom Nutzer Berechtigungen für den Zugriff auf “Dinge, die Geld kosten”, Standortinformationen, Netzwerkfunktionen, Speicher und Systemtools auf niedriger Stufe.

All das ist zum Funktionieren sicher unerlässlich. Unklar ist allerdings, was der Anbieter mit der Berechtigung, auf Telefongespräch zuzugreifen und diese aufzunehmen sowie zu bearbeiten bezweckt.

Update 12. Dezember 21 Uhr 23: Eine der Funktionen innerhalb der App ist der Notruf. Im Fall eines Unfalls, den Nutzer auf der Straße sehen, können sie den Krankenwagen oder die Polizei alarmieren. Dafür benötigt die App natürlich die Erlaubnis, Anrufe auslösen zu können. Ansonsten werde in keiner Weise auf ausgehende oder eingehende Anrufe zugegriffen, so der Anbieter auf Nachfrage von ITespresso.

Downloads zu diesem Beitrag:

Peter Marwan
Autor: Peter Marwan
Chefredakteur
Peter Marwan Peter Marwan Peter Marwan
ITespresso für mobile Geräte
Android-App Google Currents App for iOS

Möchten nicht auch Sie wissen, wie zufrieden andere Anwender mit der Nutzung ihrer CRM-Anwendung imSaaS-Modell sind, warum sie sich dagegen entschieden haben oder sich gar nicht damit beschäftigen wollen? Diesen und anderen Fragen geht Hassan Hosseini von The-Industry-Analyst.com in Kooperation mit dem Herausgeber von silicon.de in der aktuellen Umfrage zur CRM Nutzung als "Software as a Service" in Deutschland nach.

Jetzt teilnehmen!

Letzter Kommentar




Eine Antwort zu App iCoyote warnt Autofahrer vor Blitzern, Staus und Baustellen

  • 19. März 2013 à 08:16 von App Tester

    Habe die App getestet und sofort wieder deinstalliert !

    Die App aktuell:
    - Widget als MiniBild permanent im Vordergrund
    - Nachtmodus funktioniert nicht
    - eigenes Kartenmaterial nicht aktuell (zB Bielefeld, neue A33)
    - Navigation-Integration in GMaps nicht möglich
    - Konzept gut durchdacht, aber zu wenige Nutzer in DE
    - kein deutsches Forum, zB unter meincoyote.de
    - auf Fehlermeldungen / Hinweise / Verbesserungsvorschläge per email wird gar nicht reagiert

    Fazit: Bleibe bei Blitzer.de (PLUS)

Hinterlasse eine Antwort

  • Erforderliche Felder sind markiert *,
    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>