PhoneCrypt sichert Telefonate und Video-Calls ab

NetzwerkeSicherheitSicherheitsmanagementVoIP

Jetzt lässt sich auch mit Telefonen, die keinen Ver- und Entschlüsselungsmechanismus haben, sicher telefonieren, verspricht Hersteller SecurStar. Ein ans Internet angeschlossenes Office-Telefon, dessen Festnetznummer anonymisiert wird, soll den eigenen Anschluss unangreifbar machen – selbst, wenn dieser mit unsicheren “Normal-Telefonen” verbunden ist.

Für sichere Gespräche soll jetzt nur noch ein einziges verschlüsselungsfähiges Telefon nötig sein. SecurStar bringt dazu das “PhoneCrypt Universal“, das vor Lauschangriffen und Ortung von Handys schützen soll.

“Im Grunde handelt es sich um ein “am Internet angeschlossenes Office-Telefon, dem eine anonyme Festnetznummer zugeordnet wird”, erklärt der Anbieter. Die Besonderheit sei, dass jetzt auch die Kommunikation mit einem Gesprächspartner, der kein verschlüsseltes Telefon einsetzt (dies war bisher Voraussetzung), möglich ist.

Nur wenn alle Gesprächsteilnehmer das Tool verwenden, ist die Kommunikation zu 100 Prozent verschlüsselt, doch bei nur einem Grät fallen zumindest Ortung und Nachverfolgung schwer. Die Verschlüsselungstechnologie sei “mittelstark”: Bei jedem Verbindungsaufbau werde automatisch ein Code generiert, der sich regelmäßig erneuert. Dabei handelt es sich um einen 4096-Bit RSA-Schlüsselaustausch, der wiederum einen 256-bit AES-Schlüssel generiert. So ist selbst der Kryptografie-Schlüssel verschlüsselt.

Die Anrufe von PhoneCrypt zu PhoneCrypt seien kostenfrei, Konferenzschaltungen sicher, Standortverfolgung unmöglich und eine Kommunikation via WiFi möglich. Trotz verschlüsselungsaufwand für den Prozessor verspricht der Hersteller eine gute, verzögerungsfreie Sprachqualität.

Die Hardware inklusive Video-Equipment kostet im Weihnachtsangebot bis 31. Dezember 2012 insgesamt 349,95 Euro, schreibt der Hersteller in seiner Werbe-E-Mail, auf seiner Website spricht er von 299 Euro. Die monatlichen Kosten gibt er mit 49,95 Euro an.

So funktioniert PhoneCrypt: Als “Quelle” des Anrufs erscheint nur ein Server in Hongkong. Verschlüsselt wird zuvor beim Absender, der Server in Asien leitet den Anruf des “Unbekannten” nur ans normale Telefonnetz weiter.
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen