Gigabyte setzt auf Luxus-Ultrabook X11

KomponentenMobileNotebookWorkspace

Der taiwanische Hersteller präsentiert sein neues ultradünnes, ultraleichtes, leistungsstarkes Mini-Notebook. Ein Karbonfaser-Gehäuse macht das 11,6-Zoll-Gerät leicht, ein Aluminiumrahmen sorgt für Stabilität, zwei Lüfter kühlen es und die  Chips nach neuesten Intel-Standards machen es rasant.

Gigabyte Ultrabook X11 Anschlüsse
Zahlreiche Schnittstellen finden sich am Rand des Gigabyte-Winzlings. Hier die Designvariante “diamantgrau”.

Mit seinem neuen Ultrabook X11 will Gigabyte noch einmal alle anderen bei Gewicht, Hitzeentwicklung, Gerätedicke und Stromverbrauch unterbieten. Der kleine Klappcomputer mit den Abmessungen 297 (Breite) x 192 (Tiefe) x 16,5 (Höhe) Millimetern wiegt samt Akku und SSD-Laufwerk ganze 975 Gramm.

Das 11,6-Zoll-Display mit LED-Hintergrundbeleuchtung zeigt 1366 mal 768 Punkte an. Für Videochats ist eine 1,3-Megapixel-Kamera eingebaut. Als Prozessoren stehen wahlweise der Intel Core- i5-3317U (1,7 GHz – 2,6 GHz) oder der Core™ i7-3517U (1,9 GHz – 3,0 GHz) bereit, als Arbeitsspeicher hat der Produzent dem kleinen Wirbelwind 4 GByte DDR3-RAM spendiert und als Massenspeicher steht ein 128-GByte Solid-State-Laufwerk bereit.

Gigabyte Ultrabook X11 augeklappt
Der kleine Klappcomputer ist durch sein Karbongehäuse sehr leicht und durch einen Aluminium-Rahmen recht robust.

Mit den Schnittstellen 1 x USB 3.0, 1 x USB 2.0, DC IN, Combo Audio Jack, MINI DISPLAY und einem Micro-SD-Slot gibt sich das Ultrabook anschlussfreudig. Drahtlos verbindet es sich über WLAN nach den Standards 802.11 b, g und n.

Es wird derzeit noch mit Windows 7 ausgeliefert, ist jedoch Windows-8-fähig. Ein Update kostet 14,99 Euro. Das Ultrabook ist in Deutschland bei Amazon, Conrad, Alternate, PC-Spezialist und anderen Händlern erhältlich Der empfohlene Verkaufspreis liegt bei 1099 Euro.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen