Apple hat iTunes 11 für Mac OS X und Windows freigegeben

Für die neue Version hat Apple die Bedienoberfläche überarbeitet und die Integration seines Clouddiensts iCloud vertieft. Außerdem besitzt iTunes 11 einen neuen Mini-Player. Passend zum Start der neuen Software gibt es in Märkten der Rewe-Gruppe iTunes-Karten zu vergünstigten Preisen.

von Stefan Beiersmann 0


Apple hat die im September vorgestellte Version 11 seiner Multimedia-Software iTunes veröffentlicht. Sie kann ab sofort für Mac OS X und Windows heruntergeladen werden. Wichtigste Neuerung ist die an iOS angelehnte Bedienoberfläche. Sie soll die Lieblingsinhalte des Nutzers in den Vordergrund stellen.

Musik, Filme, TV-Sendungen und auch Apps werden in einer Übersicht als Vorschaubilder angezeigt. Ein Klick auf ein Bild liefert eine erweiterte Ansicht, die zusätzliche Informationen wie die Songs eines Albums enthält.

Außerdem hat Apple die Integration seines Clouddiensts iCloud vertieft. Er merkt sich, an welcher Stelle in einem Film oder einer TV-Sendung die Wiedergabe unterbrochen wurde. “Wenn Sie denselben Film beziehungsweise dieselbe Folge auf iPhone, iPad, iPod Touch oder Apple TV abspielen, wird die Wiedergabe an der Stelle fortgesetzt, an der sie unterbrochen wurde”, schreibt Apple in den Versionshinweisen zu iTunes 11.

So sieht die Oberfläche von iTunes 11 aus (Bild: Apple)

Die neue Funktion “Up Next” zeigt an, welche Titel der neue Mini-Player als Nächstes spielen wird. Er verfügt auch über eine eigene Suchfunktion. Des Weiteren erscheint der iTunes Store in einem neuen Look und sieht nach Unternehmensangaben jetzt auf jedem Gerät gleich aus.

Ein weiteres neues Feature von iTunes 11 ist die Einlösung von iTunes-Geschenkkarten per Kamera. Die Software erkennt mithilfe einer eingebauten oder angeschlossenen Kamera den aufgedruckten Code und überträgt ihn an Apple. Das funktioniert allerdings nur, wenn sich der Code innerhalb eines viereckigen Rahmens befindet. Ansonsten muss der Code nach wie vor per Hand eingegeben werden.

Weitere gute Nachrichten für Nutzer des Apple-Dienstes kommen aus deutschen Lebensmittelmärkten: Derzeit bieten nämlich gleich mehrere von ihnen iTunes-Karten vergünstigt an. In den Rewe-Märkten spart man (noch bis einschließlich 1. Dezember) beim Kauf von zwei iTunes- und App Store-Geschenkkarten im Wert von 15 Euro 5 Euro gegenüber dem regulären Preis. Das identische Angebot gibt es in den Toom-Märkten – die ja ebenfalls zur Rewe-Gruppe gehören. Und Penny, ein weiterer Ableger der Rewe-Gruppe, bietet heute und morgen im Rahmen seiner “Framstag-Aktion” die iTunes-Karte im Wert von 25 Euro zum Preis von 20 Euro an.

Am 30. November und 1. Dezember bietet Penny iTunes-Karten im Wert von 25 Euro für 20 Euro an – Käufer sparen also 20 Prozent (Screenshot: ITespresso).

[mit Material von Josh Lowensohn, News.com]

ITespresso für mobile Geräte
Android-App Google Currents App for iOS

Möchten nicht auch Sie wissen, wie zufrieden andere Anwender mit der Nutzung ihrer CRM-Anwendung imSaaS-Modell sind, warum sie sich dagegen entschieden haben oder sich gar nicht damit beschäftigen wollen? Diesen und anderen Fragen geht Hassan Hosseini von The-Industry-Analyst.com in Kooperation mit dem Herausgeber von silicon.de in der aktuellen Umfrage zur CRM Nutzung als "Software as a Service" in Deutschland nach.

Jetzt teilnehmen!

Letzter Kommentar




0 Antworten zu Apple hat iTunes 11 für Mac OS X und Windows freigegeben

Hinterlasse eine Antwort

  • Erforderliche Felder sind markiert *,
    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>