Data & StorageStorage

Storage-Spezialist QNAP bringt Turbo-NAS-Firmware V3.8

0 0 Keine Kommentare

Die neue Firmware der Speicherboliden des taiwanischen Herstellers verbessert die eigenen Multimedia-Anwendungen und unterstützt noch mehr externe Applikationen. Mittlerweile sind auch Windows-8-Anwendungen kein Problem mehr. Überwachungs- und Security-Funktionen wurden ebenfalls einer Erfrischungskur unterzogen.

Mit der neuen Turbo NAS-Firmware V3.8 baut QNAP seine NAS-Systeme aus. Neue Multimedia-Applikationen und Geschäftsfunktionen sollen die Speicher zum Mutimediazentrum, zur Überwachungsstation und zum Internet-Proxy machen.

Ergänzt wurden “Surveillance Station Pro” und der “Proxy-Client “für flexiblen und zugleich sicheren Internetzugang in Geschäftsumgebungen”, erklärt der Hersteller. Im Überwachungsteil werden mittlerweile über 1400 verschiedene IP-Kameras unterstützt. Inbegriffen sind flexible Kamerazugriffssteuerung, erweiterbare Kanallizenz, Überwachung mehrerer Server, 5 Alarmereignisse und 7 Ereignisaktionen, intelligente Videoanalyse, elektronische Karte, VMobile-App für iOS und Android, und eben QNAP Surveillance Client für den Mac.

Ganz wichtig ist Produktmanager Jason Hsu aber, dass auch das neueste Microsoft-Betriebssystem unterstütz wird und so die Firmware mit den Storage-Spaces von Windows 8 klarkommt. Neue Funktionen und Verbesserungen für Photo Station, Music Station 3, Video Station, Download Station 3 und DJ Station sind ebenfalls hinzugekommen.

Wer bereits ein NAS von QNAP besitzt, kann die Firmware V3.8 für alle Turbo-NAS-Modelle im QPKG Center herunterladen. In allen neuen Netzwerk-Speichern von QNAP ist sie bereits enthalten.

Manfred schreibt seit 30 Jahren über Computerthemen aus verschiedenen Blickwinkeln. Das wird aber nie langweilig, denn die Branche entwickelt sich so rasant, dass es immer etwas Neues zu lernen gibt.

Folgen