Norman erneuert seine Security Suite

Die aktuelle Version 10 der Norman Security Suite kommt mit einer neuen Scan-Engine, ist Windows-8-fähig und in seiner Benutzeroberfläche rundum erneuert. Die Systemlast soll ein neues Komprimierungsverfahren für die Signaturdatenbank reduzieren. Eine Box der Software enthält Lizenezn für bis zu drei Rechner.

von Manfred Kohlen 0


Das Sicherheitsprogramm aus Norwegen kommt in der Windows-8-kompatiblen Version 10 mit einer neuen Scan- und Bereinigungs-Engine. Ein neues Komprimierungsverfahren für die Signaturdatenbank soll den Arbeitsspeicherbedarf minimieren. Norman baute zudem Techniken für das “SandBoxing” und das “DNA Matching” aus, erweiterte den URL-Blocker um einen Echtzeit-Datenaustauch über die Cloud und will Anwendern die Arbeit durch die neu Bedienerführung erleichtern.

So werden Auswahlmöglichkeiten und Informationen über Mouseover-Effekte angezeigt und “intelligente Standard-Einstellungen”, die sich automatisch dem Bedarf anpassen, verringern die Handarbeit. Auch die Personal Firewall hat Norman verbessert und die “Privacy Tools” für das sichere Löschen von Informationen erweitert – siebenfaches Überschreiben soll sicherstellen, dass gelöschte Daten nicht mehr sichtbar gemacht werden können.

Das Antispam-Modul erreicht laut Norman inzwischen eine Erkennungsrate von 98 Prozent. Bestehende Funktionen wie die Kindersicherung bleiben erhalten. Die Variante “Security Suite PRO” enthält zusätzlich eine Intrusion Prevention.

Die neue Oberfläche von Norman Security 10 soll die Arbeit mit dem Sicherheits-Tool wesentlich erweitern.

Norman Security Suite 10 läuft auf Windows XP 32-Bit mit Service Pack 2 oder höher, Windows Vista 32-Bit und 64-Bit mit Service Pack 1 oder höher und Windows 7 32-Bit und 64-Bit. Weitere Anforderungen sind Windows Internet Explorer 7 oder höher, möglichst ein 1,8-GHz-Prozesor mit 2 GByte RAM und 500 MByte verfügbarem Festplattenspeicher. Der Hersteller empfiehlt eine Bildschirmauflösung von mindestens 1024 x 768.

Norman Security Suite mit Antivirus/Antispyware, Personal Firewall, Antispam und Parental Control kostet 59 Euro und kann auf bis zu drei Rechnern im Haushalt genutzt werden. Der empfohlene Verkaufspreis für die Norman Security Suite PRO mit den vorgenannten Komponenten zuzüglich Intrusion Guard und Privacy Tools beträgt 69 Euro, ebenfalls für bis zu drei Rechner. Der Basisschutz Norman Antivirus/Antispyware kostet für bis zu drei Rechner 49 Euro, als Single-User-Ausgabe 24,90 Euro. Die angegebenen Preise beziehen sich auf eine Zwölf-Monats-Lizenz und verstehen sich inklusive MwSt. Im Preis eingeschlossen sind alle Signatur- und Softwareupdates im Lizenzzeitraum.

ITespresso für mobile Geräte
Android-App Google Currents App for iOS

avast! Antivirus

Mehr als 200 Millionen Nutzer vertrauen avast! beim Schutz Ihrer Geräte - mehr als jedem anderen Antiviren-Programm. Und jetzt ist avast! noch besser. Jetzt herunterladen!

Letzter Kommentar




0 Antworten zu Norman erneuert seine Security Suite

Hinterlasse eine Antwort

  • Erforderliche Felder sind markiert *,
    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>