Tablets: Nexus 10 kann nun im Play Store vorbestellt werden

Die Lieferzeit für das Android-Tablet Nexus 10 ist mit “2 bis 3 Wochen” angegeben. Das Nexus 4 und das Nexus 7 mit UMTS sind nach wie vor nicht verfügbar. Wann sie bestellbar sein werden, wissen auch die Google-Mitarbeiter in Deutschland noch nicht.

von Peter Marwan 1


Nachdem beim offiziellen Verkaufsstart Nexus 4 und Nexus 10 am 13. November die erste Charge innerhalb von Minuten ausverkauft war, ist das 10-Zoll-Tablet seit gestern Abend wieder im Google Play Store erhältlich. Interessenten können es nun vorbestellen. Diese Option hatten leer ausgegangene Nutzer seit dem Verkaufsstart gefordert.

Sowohl das 16-GByte-Modell als auch die Variante mit 32 GByte Speicher lässt sich in den Einkaufswagen des Play Store legen. Die Preise liegen unverändert bei 399 beziehungsweise 499 Euro. Die Zeit bis zum Versand gibt Google mit “2 bis 3 Wochen” an.

Für das Smartphone Nexus 4 bietet Google noch keine Vorbestellmöglichkeit an. Auf der Produktseite für die 8- und 16-GByte-Version findet sich weiterhin der Hinweis “Ausverkauft”. Gleiches gilt für das 299 Euro teure 7-Zoll-Tablet Nexus 7 mit 32 GByte Speicher und UMTS.

Google-Sprecher Stefan Keuchel teilte dazu via Google+ mit: “Leider gibt es noch keine neuen Informationen zum Nexus 4 Smartphone. Wir arbeiten mit Hochdruck daran weitere Geräte in Deutschland zur Verfügung zu stellen, aber ich kann in diesem Moment leider kein konkretes Datum dafür nennen.”

Mit dem unprofessionell wirkenden Verkaufsstart der neuen Nexus-Geräte hat Google viele Kunden verärgert: Erst gingen die Server in die Knie, dann waren zu wenige Geräte vorhanden, um die Nachfrage erfüllen zu können. Statt wie bei der Bestellung versprochen 3 bis 5 Tage muss die Mehrzahl der Käufer offenbar bis zu drei Wochen auf ihr Gerät warten. Peinlich ist auch, dass viele Kunden, die sich registriert hatten, um den Verkaufsstart nicht zu verpassen, die Benachrichtigung über den Beginn des Verkaufs erst viel später erhielten. Zu diesem Zeitpunkt waren alle Geräte schon weg. Am meisten dürfte die Interessenten aber Googles mangelhafte Informationspolitik verärgert haben.

Update: 18:37 Uhr: Das Nexus 10 mit 16 GByte ist schon wieder ausverkauft.

Die Kollegen der ITEspresso-Schwesterseite CNET.de haben Nexus 10 udn Nexus 4 schon testen können.

[mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de]

Peter Marwan
Autor: Peter Marwan
Chefredakteur
Peter Marwan Peter Marwan Peter Marwan
ITespresso für mobile Geräte
Android-App Google Currents App for iOS

Möchten nicht auch Sie wissen, wie zufrieden andere Anwender mit der Nutzung ihrer CRM-Anwendung imSaaS-Modell sind, warum sie sich dagegen entschieden haben oder sich gar nicht damit beschäftigen wollen? Diesen und anderen Fragen geht Hassan Hosseini von The-Industry-Analyst.com in Kooperation mit dem Herausgeber von silicon.de in der aktuellen Umfrage zur CRM Nutzung als "Software as a Service" in Deutschland nach.

Jetzt teilnehmen!

Letzter Kommentar




Eine Antwort zu Tablets: Nexus 10 kann nun im Play Store vorbestellt werden

  • 23. November 2012 à 13:11 von Herbert

    Das das Nexus 4 so schnell ausverkauft war, finde ich immer noch merkwürdig, was hat Google sich dabei gedacht?

    Ob das Absicht war? Ich finde das Gerät toll und besonders den Preis, hab aber leider keine bekommen.

Hinterlasse eine Antwort

  • Erforderliche Felder sind markiert *,
    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>