MobileMobile OSNewsNews Mobile

Android-Bug: Für Jelly-Bean-Nutzer hat das Jahr nur elf Monate

0 0 Keine Kommentare

Der Fehler tritt in der Kontakte-App auf. Dort folgt auf den November direkt der Januar, der Dezember fällt aus. So lassen sich etwa Geburtstage in dem Monat nicht eintragen. Der Standard-Kalender von Android 4.2 ist dagegen vollständig. In der App “People”, auf Deutsch “Kontakte”, der aktuellsten Android-Version 4.2 (Jelly Bean) fehlt der Dezember. Auf November

In der Kontakte-App von Android 4.2 folgt der Januar direkt auf den November – Dezember fällt aus (Screenshot: News.com).

In der App “People”, auf Deutsch “Kontakte”, der aktuellsten Android-Version 4.2 (Jelly Bean) fehlt der Dezember. Auf November folgt direkt Januar. Geburtstage von Freunden im Dezember lassen sich also nicht eintragen; Weihnachten und Silvester fallen offenbar ebenfalls aus. Google hat inzwischen angekündigt, man arbeite an einer Korrektur.

Den peinlichen Fehler haben Nutzer entdeckt. Der Fehler beschränkt sich auf die eine App. Im Android-Kalender beispielsweise ist der Dezember korrekt zwischen November und Januar einsortiert. Außerdem lässt sich das Datum in den Systemeinstellungen durchaus auf Dezember setzen.

Betroffen sind aufgrund der Android-Fragmentierung bisher nur wenige Anwender – vor allem jene, die das über Google vermarktete Tablet Nexus 7 oder das Smartphone Galaxy Nexus einsetzen. Das Betriebssystem ist erst vergangene Woche gestartet. Die meisten Nutzer müssen aber abwarten, bis der Hersteller ihres Endgeräts die nötigen Anpassungen vorgenommen hat.

[mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie Google? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.de.