BetriebssystemDeveloperIT-ProjekteMobileMobile AppsSmartphoneSoftwareWorkspace

Blackberry-SDK: Final kommt am 11. Dezember

1 0 Keine Kommentare

Das werden ungemütliche Weihnachtsfeiertage für Blackberry-Entwickler: Die Final des SDKs stellen die Kanadier am 11. Dezember bereit. Apps müssen RIM bis 21. Januar vorliegen, wenn sie zum Start am 30. Januar in der App World bereitstehen sollen.

Research In Motion hat angekündigt, die Gold-Version seines Entwicklerkits für Blackberry 10 ab 11. Dezember bereitzustellen. Ab dann können Entwickler ihren Programmen den letzten Schliff für den Start des Betriebssystems Ende Januar geben.

Vorher, am 29. November, erscheint noch eine Beta des SDKs. Sie bringt RIM zufolge “Bug-Fixes, aber auch eine wichtige Aktualisierung für Webentwickler, da unser Werkzeug BlackBerry WebWorks HTML5 weitere Funktionen bekommt und damit näher an unsere nativen Werkzeuge heranrückt”, heißt es in einem Blogeintrag.

Einsendeschluss für fertige Programme ist der 21. Januar. Entwickler haben also gut einen Monat für die Finalisierung Zeit, falls sie mit ihren Anwendungen zum Launch in der App World vertreten sein wollen. Die Plattform und die ersten beiden Smartphones stellt RIM am 30. Januar vor.

[mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de]

Umfrage

Glauben Sie, dass Blackberry das Comeback schafft?

  • Nein, die Kanadier sind inzwischen zu weit zurück. (13%, 93 Stimme(n))
  • Eventuell klappt es in anderen Regionen, in Europa ist der Zug abgefahren. (5%, 38 Stimme(n))
  • Die Möglichkeit besteht, ich halte es aber für unwahrscheinlich. (13%, 96 Stimme(n))
  • Ich denke, Blackbery kann sich in Firmen noch eine ganze Weile behaupten. (21%, 154 Stimme(n))
  • Ich glaube daran, dass das Comeback gelingt. (47%, 336 Stimme(n))

Gesamt: 717

Loading ... Loading ...