Google unterstützt Berliner Start-up-Zentrum mit einer Million Euro

Als Gründungspartner des Berliner Start-up-Zentrums “Factory” will Google Jungunternehmer fördern. Das Geld soll in erster Linie für Veranstaltungen, Ausbildung und Technik der Einrichtung verwendet werden.

von Peter Marwan 0


Google hat dem im Aufbau befindlichen Berliner Start-up-Zentrum “Factory” zugesagt, über die nächsten drei Jahre hinweg insgesamt eine Million Euro zur Verfügung zu stellen. Als Gründungspartner der Einrichtung will der Konzern Jungunternehmern in Deutschland helfen, ihre Ideen zur Marktreife zu entwickeln.

Das Start-up-Zentrum Factory wurde im Sommer auf dem ehemaligen Gelände der Oswald-Brauerei in Berlin Mitte eröffnet (Screenshot: ITespresso).

Laut “Gründerszene” wird Google den Start-ups in der Factory unter anderem bei Ausbildung, Beratung und Technik zur Seite stehen. Wie in einem ähnlichem Projekt in London (Google Campus London) seien unter anderem regelmäßige Sprechstunden geplant. Es gehe vor allem darum, nachhaltige Projekte und Unternehmen zu unterstützen, die sich ethischen Grundsätzen verpflichtet fühlten. Im Rahmen eines Mentorenprogramms könnten die Start-ups die Hilfe von Google-Experten aus allen Fachrichtungen in Anspruch nehmen.

“Was gut ist für das Internet, ist auch gut für Google”, sagte Unternehmenssprecher Ralf Bremer. Das bereitgestellte Geld solle nicht für direkte Investments, sondern für das Ökosystem des Tech-Hubs verwendet werden. Als Beispiele nannte er Veranstaltungen, Ausbildung und Technik.

In der im Juni eröffneten Factory auf dem ehemaligen Gelände der Oswald-Brauerei in Berlin Mitte sitzen Start-ups und Firmen wie Soundcloud, Toast, Four Sektor, Urge.io und Views. Zu dem Komplex aus fünf Gebäuden mit 10.000 Quadratmetern Fläche gehören ein Basketballplatz, eine Galerie, Konferenzräume, ein Café und ein Supermarkt. Auch Mozilla hat dort vor Kurzem sein erstes Büro in Deutschland eröffnet. Die 6Wunderkinder sollen demnächst folgen. Die Umbauarbeiten sind voraussichtlich im zweiten Quartal 2013 abgeschlossen.

[mit Material von Björn Greif, ZDNet.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie Google? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.de.

Peter Marwan
Autor: Peter Marwan
Chefredakteur
Peter Marwan Peter Marwan Peter Marwan
ITespresso für mobile Geräte
Android-App Google Currents App for iOS

Möchten nicht auch Sie wissen, wie zufrieden andere Anwender mit der Nutzung ihrer CRM-Anwendung imSaaS-Modell sind, warum sie sich dagegen entschieden haben oder sich gar nicht damit beschäftigen wollen? Diesen und anderen Fragen geht Hassan Hosseini von The-Industry-Analyst.com in Kooperation mit dem Herausgeber von silicon.de in der aktuellen Umfrage zur CRM Nutzung als "Software as a Service" in Deutschland nach.

Jetzt teilnehmen!

Letzter Kommentar




0 Antworten zu Google unterstützt Berliner Start-up-Zentrum mit einer Million Euro

Hinterlasse eine Antwort

  • Erforderliche Felder sind markiert *,
    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>