MobileSmartphoneWorkspaceZubehör

Aldi verkauft Android-Smartphone Galaxy GT-S6500 für 149 Euro

10 0 Keine Kommentare

Das Samsung-Handy kommt mit der Android-Version 2.3. Es ist mit einem 3,27 Zoll großen Touchscreen, 1300-mAh-Akku und 800-MHz-Prozessor ausgestattet und liegt ab 22. November bei Aldi Nord in den Regalen – samt Medions GoPal-Navigations-Software, Kfz-Halterung und Ladekabel. Vorinstalliert ist auch die Software ThinkFree Office.


Das Samsung Galaxy-GT-S6500 ist in dem von Aldi Nord ab 22. November angebotenen Paket gleichzeitig Smartphone, Mediaplayer und Navi. Die Auflösung des 3,27-Zoll-Touch-Displays kommt mit 320 mal 480 Bildpunkten nicht mehr ganz an den aktuellen Smartphone-Stand heran, reicht aber für die meisten Zwecke vollkommen aus.

Update 4. März 2013 17 Uhr 46: Aldi Nord bietet das Gerät ab 14. März zum selben Preis und mit demselben Lieferumfang erneut an.

Das Galaxy GT-S6500 kommt mit etwa 2,7 GByte internem Speicher, der über microSD um bis zu 32 GByte ausgebaut werden kann. Ein 800-MHz-Prozessor treibt das Smartphone an.

Als Laufzeit des 1300-mAh-Akkus werden bis zu 540 Stunden 2G-Standby beziehungsweise 420 Stunden 3G-Wartemodus, 11,3 Stunden 2G-Gespräche oder 6,8 Stunden mit UMTS angegeben.

Die beim Aldi-Angebot vorinstallierte Software ThinkFree Office.

Mitgeliefert wird neben Medions Navigations-Software GoPal (mit Navteq-Kartenmaterial) die Software “ThinkFree Office”, die Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, PDF-Viewer und Präsentations-Tool enthält. Über den Zugriff auf Google Play sind zahlreiche weitere Android-Apps verfügbar.

Auf der klassischen Mobilfunk- und Datenübertragungsseite wartet das Gerät mit UMTS und HSDPA (mit bis zu 7,2 MBit/s), mit EDGE, GPRS und WLAN (802.11 b/g/n) sowie Bluetooth 3.0 auf. Es beherrscht Near Field Communication (NFC).

Das Aldi-Angebot liegt mit 149 Euro etwas über dem, was Onlinehändler auf den ersten Blick für das Samsung-Smartphone verlangen. Allerdings trügt der erste Anschein: Das baugleiche Modell des GT-S6500 wird eigentlich gar nicht mehr angeboten, unter der Bezeichnung findet sich in den Shops regelmäßig ein als “Samsung Galaxy mini 2” beworbenes Smartphone – mal mit 8,31-Zentimeter großem-Display, mal mit 7,98-Zentimeter-Touchscreen und Android 2.2 – statt wie bei Aldi Nord Android 2.3.

Wer nach einem besseren Angebot sucht, muss sich also vorsehen – und viel Zeit einplanen. Mobilcom-Debitel und Talkline beiten mit dem “Samsung S6500 Galaxy Mini 2 modern black” ein Gerät an, das noch am ehesten an das Aldi-Angebot herankommt. Beide verlangen dafür ohne Vertrag 124,95 Euro. Angesichts der zusätzlich enthaltenen Software ist das Aldi-Paket also ganz akzeptabel – vorausgesetzt, man benötigt die Software.

Manfred schreibt seit 30 Jahren über Computerthemen aus verschiedenen Blickwinkeln. Das wird aber nie langweilig, denn die Branche entwickelt sich so rasant, dass es immer etwas Neues zu lernen gibt.

Folgen