15 Prozent der Malware schleicht sich durch Security-Mechanismen von Windows 8

Bei einer Analyse des neuen Microsoft-Betriebssystems hat der Sicherheitsanbieter Bitdefender noch immer Lücken gefunden. Rund jede siebte auf die Rechner losgelassene Malware erreichte ihre Ziel – obwohl Windows 8 mit Windows Defender schon weit sicherer als vorherige Varianten des Betriebssystems ist.

von Manfred Kohlen 0

Zwar sei Windows 8 für Microsoft “ein weiterer wichtiger Meilenstein” in Bezug auf Sicherheit, doch ganz ohne Angriffspunkte sei es noch immer nicht, erklärt Bitdefender. Der Security-Anbeiter stützt sich bei seiner Aussage auf einen selbst durchgeführten Vergleichstest.

Windows 8 ist nicht so sicher wie erwünscht – behauptet BitDefender.

Dabei wurde die Leistung des Security-Subsystems in der neuen Windows-Version eingehend analysiert. Malware, die für Windows 7 gefährlich ist, wurde auf den Nachfolger Windows 8 angesetzt. Von 385 Samples (zusammengestellt aus den 100 populärsten Schädlingsfamilien der vergangenen sechs Monate) kamen unter Windows 8 bei ausgeschaltetem Windows Defender insgesamt 234 Schädlinge durch. Auch nach der Aktivierung von Windows Defender schafften es noch 61 Schädlinge (rund 15 Prozent) das System zu infizieren.

Im ersten Vergleich zwischen Windows 7 und Windows 8 mit deaktiviertem Windows Defender sei der Unterschied kaum merklich gewesen: Unter Windows 8 infizierten nur 30 Schädlinge weniger das System als unter Windows 7. Sechs “Generic Trojaner” führten sich aus, brachen zusammen aber, bevor sie dem Rechner schaden konnten. Sieben weitere starteten zwar, aber die Benutzerkontensteuerung blockierte ihre weiteren Vorhaben.

Mit aktiviertem Antivirus von Windows 8 konnten 61 E-Threats den Windows-8-PC infizieren, so BitDefender. “Windows Defender ist besser als nichts”, erklärt Bitdefender Chief Security Strategist Catalin Cosoi. “Aber es ist nicht erheblich besser. Die meisten bekannten Antiviruslösungen können größeren Schutz bieten. Das Fazit ist klar: Einen Computer gänzlich ohne eine Security-Lösung zu verwenden ist extrem riskant”.

ITespresso für mobile Geräte
Android-App Google Currents App for iOS

avast! Antivirus

Mehr als 200 Millionen Nutzer vertrauen avast! beim Schutz Ihrer Geräte - mehr als jedem anderen Antiviren-Programm. Und jetzt ist avast! noch besser. Jetzt herunterladen!

Möchten nicht auch Sie wissen, wie zufrieden andere Anwender mit der Nutzung ihrer CRM-Anwendung imSaaS-Modell sind, warum sie sich dagegen entschieden haben oder sich gar nicht damit beschäftigen wollen? Diesen und anderen Fragen geht Hassan Hosseini von The-Industry-Analyst.com in Kooperation mit dem Herausgeber von silicon.de in der aktuellen Umfrage zur CRM Nutzung als "Software as a Service" in Deutschland nach.

Jetzt teilnehmen!

Letzter Kommentar




0 Antworten zu 15 Prozent der Malware schleicht sich durch Security-Mechanismen von Windows 8

Hinterlasse eine Antwort

  • Erforderliche Felder sind markiert *,
    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>