Steve Ballmer glaubt an blühende Zukunft für Windows Phone 8

Software

“Windows Phone 8 hebt in Kürze ab” soll der Microsoft-Chef auf einer Veranstaltung in Israel gesagt haben. Zwar gab er zu, dass der Marktanteil verschwindend gering ist, doch seiner Meinung nach wird die neue Betriebssystemversion den Verkauf entsprechender Smartphones massiv ankurbeln.

“Ich erwarte, dass die Verkäufe mit Windows Phone wirklich in Kürze abheben werden”, zitiert ihn die Agentur Reuters, die vor Ort war. Mit Bezug auf Apples iPhone und das Android-Ökosystem merkte Ballmer an: “Die von uns zusammen mit Nokia, HTC, Samsung und anderen geleistete Arbeit sorgt für eine Gelegenheit, um einen dritten starken Teilnehmer am Smartphone-Markt zu schaffen.”

Um die Rolle des dritten Manns am Tisch bewirbt sich allerdings auch Research In Motion mit seiner Anfang 2013 startenden Plattform BlackBerry 10. Und Firefox OS hat einige Netzbetreiber hinter sich versammeln können, die nicht länger die Betriebssystem-Anbieter als Zwischenstation zwischen sich und ihren Kunden dulden wollen.

Außerdem hat Microsoft am Wochenende die Videos aller Sessions seiner Entwicklerkonferenz Build verfügbar gemacht. Die auf vier Tage verteilten Veranstaltungen sind in Microsofts Channel 9 nun für jeden sichtbar – darunter auch Ballmers Eröffnungsrede und alle Erläuterungen rund um Windows Phone 8.

Auch in dieser Rede hatte sich Ballmer extrem optimistisch gegeben. Er verriet, dass Microsoft bereits vier Millionen Lizenzen für Windows 8 verkauft habe, und pries die Kombination aus Windows 8 sowie Windows Phone 8 als “goldenes Zeitalter der glänzenden Gelegenheiten” für Entwickler. Natürlich gilt umgekehrt, dass eine nur große Zahl an Entwicklern für ein weiteres “goldenes Zeitalter” bei Microsoft sorgen kann. Mit den Build-Videos wirbt das Unternehmen daher erneut um sie.

[mit Material von Don Reisinger und Roger Cheng, News.com]