iShredder 2 löscht Daten von ausgedienten iOS-Geräten

Big DataData & StorageMobileMobile AppsMobile OSPolitikRechtSicherheit

Auch dafür gibt es eine App: Restloses Entfernen persönlicher oder unternehmenskritischer Informationen auf alten iPhones oder iPads ist mit dem “iShredder 2” möglich. Er überschreibt in zwei Arbeitsschritten Daten so, dass sie sich nicht mehr rekonstruieren lassen.

Wer sich immer wieder neue Geräte zulegt, hat oft das Problem, Informationen auf den alten Smartphones oder Tablets löschen zu müssen, bevor diese weiterverkauft werden können. Der “ProtectStar iShredder” soll dies als “mobiler Aktenvernichter” erledigen.

Ob Geschäftsdaten, persönliche Mails, Fotos oder Telefonlisten: Bevor alte Geräte weitergegeben werden, sollte alter Datenballast entfernte werden – was sich als schwierige zeitraubende Erfahrung herausstellt. Denn “solange die Daten nicht mit neuen Daten überschrieben werden, lassen sie sich mit den entsprechenden Werkzeugen jederzeit rekonstruieren und neu auslesen” begründet der Hersteller die Notwendigkeit seines Produkts.

Mit nur zwei Arbeitsschritten könne man ein iPhone, einen iPod oder ein iPad komplett von allen persönlichen Daten befreien. Die Löschmethode lässt sich auswählen, unter anderem nach Sicherheitsrichtlinien des US-Militärs oder des deutschen Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) – insgesamt stehen in der Pro-Version 10 Vernichtungsmethoden bereit, in der Standardversion nur vier einfache Löschmethoden.

Der Preis für die simple Version beträgt 2,69 Euro, die Pro-HD-Version 2.0 schlägt mit 3,59 Euro zu Buche. Die App ist ab sofort im iTunes App Store erhältlich.

Lösch-Optionen: Die App kann das radikale Datenvenichten nach internationalen Standards übernehmen.
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen