Benq bringt weiteren kompakten LED-Beamer

WorkspaceZubehör

Der GP10 erreicht 550 ANSI-Lumen und bietet eine 16:10-Auflösung von 1280 mal 800 Bildpunkten. Die Diagonale der Projektionsfläche gibt der Hersteller mit bis 6 Metern an. Die Wiedergabe von Medien ist direkt von SD-Karte oder USB-Stick sowie via Wireless-Display-Support möglich.

Benq hat einen LED-Projektor mit 550 ANSI-Lumen vorgestellt. Der GP10 nutzt die DLP-Technik von Texas Instruments mit drei LEDs. Mit Abmessungen von 22 mal 17,8 mal 6,2 Zentimetern und 1,5 Kilogramm Gewicht eignet er sich auch für den mobilen Einsatz, etwa für Referenten und Außendienstmitarbeiter.

Der portable Beamer GP10 von Benq kommt im November für 699 Euro in den Handel (Bild: Benq).

Der Beamer bietet eine native 16:10-Auflösung von 1280 mal 800 Bildpunkten (WXGA). Das Bildformat lässt sich in fünf Stufen umschalten. Er erreicht laut Hersteller einen Kontrastwert von 10.000:1 bei 1,07 Milliarden Farben. Die Lebensdauer der Lampe gibt Benq mit bis zu 30.000 Stunden im Eco-Modus und 20.000 Stunden im Standardbetrieb an.

Der GP10 liefert Bilddiagonalen bis 6,09 Metern. Im Abstand von einem Meter erzeugt er ein 1,01 Meter großes Bild. Der Fokus ist von Hand einstellbar. Eine vertikale Trapezkorrektur von 40 Grad gleicht Verzerrungen aus.

Über je einen D-Sub-, Composite- und HDMI-Port lassen sich die Videoformate NTSC, PAL und Secam in Auflösungen bis 1080p einspeisen. PC-Signale werden mit bis zu 1600 mal 1200 Pixeln verarbeitet. Für die Audioausgabe sind zwei 3-Watt-Stereolautsprecher integriert. Auch ein USB-2.0- und ein Mini-USB-Port sowie Audio-Ein- und -Ausgänge sind vorhanden.

Multimedia-Dateien, PDFs, Office-Dokumente und Präsentationen kann der GP10 direkt von einer SD-Karte (bis 32 GByte) oder einem USB-Medium wiedergeben. Außerdem sind 2 GByte Speicher integriert. Per WLAN-Dongle lässt sich eine drahtlose Verbindung zu Notebook oder PC herstellen, um Präsentationen oder Videos zu übertragen (Wireless Display).

Im Standardbetrieb liegt die Lautstärke des Projektors laut Hersteller bei maximal 36 Dezibel. Im Eco-Modus erzeugt er einen Geräuschpegel von höchstens 32 Dezibel. Die typische Leistungsaufnahme beträgt 128 Watt beziehungsweise 95 Watt, im Standby sind es unter 0,5 Watt. Die Schnellkühlfunktion “Off & Go” verkürzt die Abkühlzeit, so dass der Beamer nach Beendigung der Präsentation zügig vom Stromnetz getrennt und eingepackt werden kann.

Benq liefert den GP10 ab Anfang November mit Fernbedienung, WLAN-Dongle, Handbuch-CD, Schnellstartanleitung, Tasche sowie Netz-, USB- und VGA-Kabel aus. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 699 Euro. Die Garantiezeit beträgt drei Jahre.