T-Mobile verschenkt SIM-Card mit 50 Minuten Gesprächsguthaben

MobileWorkspaceZubehör

Die “XTra Card” soll Kunden an das Mobilfunknetz der Telekom binden. Wer also vor allem in das T-Mobile-Netz telefonieren und simsen will, ergattert kostenfrei ein wahres Schnäppchen. Surfen und in andere Netze telefonieren ist dagegen weniger gut für den Geldbeutel.

Das kostenlose Angebot von T-Mobile ist angeblich nur noch für kurze Zeit erhältlich – die verschenkten 50 Freiminuten allerdings gelten nur für netzinterne Gespräche. Sind die Freiminuten aufgebraucht, kosten netzinterne Gespräche 5 Cent pro angefangene Minute – Anrufe in andere Mobilfunknetze kosten 15 Cent, fast das Doppelte von vergleichbaren Discounter-Angeboten. Wer also O2-, E-Plus- oder Vodafone-Nummern anruft, ist nicht so gut beraten mit dem Lock-Angebot.

Mit einem Lock-Angebot ködert die Telekom neue Kunden. Wer sich innerhlab von T-Mobile bewegt, ergattert hier auch tatsächlich ein Schnäppchen, doch wer “heraustelefoniert” verliert eher Geld. Beim Kurzzeit-Surfen macht das Angebot keinen Unterschied.

Die versprochenen 100 freien SMS sind im Grunde nur eine Finanzgutschrift von 15 Euro – sie gelten nur beschränkt und stehen einmalig zur Verfügung. Werden die Frei-SMS nicht gebraucht, verfallen sie.

Beim Internet-Surfen macht die Xtra-Card keinen Unterschied zu anderen Angeboten: Voreingestellt ist die Telekom-Handy-DayFlat für 99 Cent pro Tag. Immerhin gibt es weder eine Bereitstellungsgebühr noch eine monatliche Grundgebühr oder eine Vertragslaufzeit.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen