ZTE verkauft Einsteiger-Smartphone Kis Plus nur über Congstar

MobileMobile OSSmartphone

Das Handy bietet einen 3,5-Zoll-Touchscreen und besitzt eine 3,2-Megapixel-Kamera. Für die Kommunikation sind UMTS, WLAN und Bluetooth vorhanden, Anwendungen können auf ein GPS-Modul zugreifen. Als Betriebssytem dient das schon etwas in die Jahre gekommene aber immer noch sehr verbreitete Android 2.3.

Der chinesische Handyhersteller ZTE verkauft das Einsteiger-Smartphone Kis Plus ab sofort ausschließlich über Congstar. Der Telekommunikationsanbieter bietet das Gerät in zwei Varianten an: einmal mit zweijährigem Laufzeitvertrag inklusive 500 MByte Highspeed-Volumen für 10 Euro monatlich bei einer Anzahlung von einem Euro. In dieser Variante können Kunden beim Tarif zwischen dem “9-Cent”-Modell oder der “Freunde-Flat” für monatlich 9,99 Euro wählen. Weitere Optionen lassen sich auf Wunsch zubuchen. Alternativ ist das Smartphone auch mit einem Prepaid-Tarif erhältlich. Dann kostet es 99,99 Euro.

Das Kis Plus misst 114,3 mal 61,6 mal 11,5 Millimeter und wiegt 130 Gramm. Es ist mit einem 3,5-Zoll-Display ausgestattet, das mit 480 mal 320 Pixeln auflöst. Angetrieben wird das Gerät von einer Qualcomm-Single-Core-CPU mit 800 MHz und 512 MByte RAM. Eine Speichererweiterung ist mit Micro-SD-Karten bis 32 GByte möglich.

Beim Betriebssystem setzt ZTE auf die Android-Version 2.3.6. Ein Update ist nicht möglich, da hierfür die technischen Voraussetzungen fehlen. Das Smartphone ist mit einer 3,2-Megapixel-Kamera mit Autofokus ausgestattet. An Verbindungsoptionen sind neben WLAN (802.11b/g/n) und Bluetooth 2.1 auch GPRS sowie UMTS mit HSDPA-Geschwindigkeit bis 7,2 MBit/s vorhanden. Desweiteren ist GPS an Bord. Der Akku hat eine Kapazität von 1400-mAh.

Das Kis Plus von ZTE gibt es ab sofort nur bei Congstar ohne Vertrag für 99,99 Euro (Bild: ZTE).

[mit Material von Anja Schmoll-Trautmann, ZDNet.de]

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen