Microsoft kündigt Internet Explorer 10 als Windows-7-Vorabversion an

BrowserWorkspace

Im November soll die Preview des IE10 für Windows 7 veröffentlicht werden – die erste Testversion des Browsers seit Juni 2011. Sie kommt laut Microsoft anders als vorherige Entwicklungs-Builds mit einer vollständigen Benutzeroberfläche.

Microsoft hat eine neue Vorabversion seines kommenden Browsers Internet Explorer 10 für Windows 7 angekündigt. Sie soll Mitte November erhältlich sein. Das schreibt Rob Mauceri, Program Manager für den Microsoft-Browser, in einem Blogeintrag.

Einem Tweet des ZDNet-Bloggers Ed Bott zufolge wird es sich dabei nicht nur um eine einfache Developer-Preview ohne Benutzeroberfläche handeln. Stattdessen sei es “ein vollwertiger Browser mit User Interface”.

Nutzern von Windows 7 hat Microsoft bisher erst zwei Previews von Internet Explorer 10 zur Verfügung gestellt. Die jüngste Vorabversion erschien im Juni 2011. Seitdem hatte sich Microsoft geweigert, einen Termin für die Veröffentlichung der Final zu nennen oder zu erklären, warum es keine neuen Builds des Browsers gibt.

Auch der Blogeintrag von Rob Mauceri nennt keinen genauen Zeitplan. Microsoft will demnach mithilfe der neuen Preview weitere Rückmeldungen von Entwicklern und Kunden einsammeln. Danach erfolge die Freigabe der Final. Internet Explorer 10 für Windows 8 ist schon ab 26. Oktober erhältlich, da der Browser in die jüngste Version des Microsoft-Betriebssystems integriert ist.

Im April waren Teile von Microsofts Roadmap für Kernprodukte wie Internet Explorer 10 durchgesickert. Sie legten die Vermutung nahe, dass der Browser mit dem Release to Manufacturing von Windows 8 auch für Windows 7 freigegeben wird. In diesem Punkt hat sich Microsoft aber offenbar nicht an seine eigene Planung aus Dezember 2011 gehalten.

[mit Material von Mary Jo Foley, ZDNet.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie sich mit Browsern aus? Testen Sie Ihr Wissen – mit dem Quiz auf silicon.de.