Apple stellt iPad Mini am 23. Oktober vor

MobileTablet

Das entnehmen US-Journalisten einer Einladung, die sie zu einer Veranstaltung an dem Tag nach San Jose erhalten haben. Sie rechnen damit, dass dort das iPad Mini, ein MacBook Pro mit 13-Zoll-Retina-Display und einen überarbeiteter Mac Mini präsentiert werden. Ärgerlich für Microsoft: Die Apple-Veranstaltung findet kurz vor dem Start von Windows 8 und dem Tablet Surface am 26. Oktober statt und droht diesem die Schau zu stehlen.

Apple hat US-Jorunalisten zu einer Presseveranstaltung am 23. Oktober in das California Theatre in San Jose eingeladen. Dabei wird der Konzern voraussichtlich ein iPad Mini vorstellen – nur einen Block von dem Gerichtsgebäude entfernt, in dem es den kalifornischen Patentstreit mit Samsung ausgefochten hat. Eventuell präsentiert es auch ein 13-Zoll-MacBook-Pro mit Retina-Display und einen überarbeiteten Mac Mini.

Apple will am 23- Oktober ein kleines bißchen mehr zeigen – wahrscheinlich ein iPad Mini (Bild: News.com).

Damit hat sich ein Bericht des zum Wall Street Journal gehörenden Blogs All Things Digital bestätigt. Dieser hatte schon vor einer Woche von einem Apple-Event am 23. Oktober gesprochen. Entgegen der Apple-Tradition handelt es sich um einen Dienstag – statt um einen Mittwoch. Wahrscheinlich will der iPad-Hersteller Microsoft zuvorkommen, das am 25. Oktober sein Windows-8-Tablet offiziell vorstellen und einen Tag später zum Start des neuen Betriebssystems in den Handel bringen wird.

Schon seit Monaten kursieren Gerüchte über ein kleineres Apple-Tablet. Die selbsernannten Experten rechnen mit einem 7,85-Zoll-Bildschirm und dem dem kleineren Lightning-Connector, der auch im iPhone 5 und den neuen iPod-Modellen zum Einsatz kommt.

Kürzlich sind zudem die mutmaßlichen Preise durchgesickert: Die günstigste Variante mit WLAN und 8 GByte Speicher soll demnach für 249 Euro zu haben sein. Mit 16 GByte Speicher wird das iPad Mini angeblich 349 Euro kosten, mit 32 GByte 449 Euro und mit 64 GByte 549 Euro. Für die Mobilfunkversion mit UMTS sollen die Preise jeweils 100 Euro höher liegen. AppleInsider zufolge wird es insgesamt zwölf Modelle in zwei verschiedenen Farben geben – und wahlweise auch mit LTE.

Die Apple-Veranstaltung am kommenden Dienstag beginnt um 19 Uhr deutscher Zeit. Die ITespresso-Schwestersite Gizmodo.de wird in einem Live-Blog darüber berichten.

[mit Material von Björn Greif, ZDNet.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen