Logitech bringt Touch-Eingabegeräte für Windows 8

KomponentenWorkspaceZubehör

Der Hersteller hat extra eine neue Produktreihe aufgelegt, damit Nutzer in allen Lebenslagen die Möglichkeiten der Touch-Navigation von Windows 8 ausnutzen können. Neben Mäusen gehört zu der Produktfamilie auch ein sogenanntes Touchpad.

Das Logitech Wireless Rechargeable Touchpad T650 (Bild: Logitech)

Logitech hat sich mit einer neuen Produktreihe auf den Start von Windows 8 Ende dieses Monats vorbereitet. Die neuen Eingabegeräte sind laut Hersteller speziell für die Touch-Benutzeroberfläche von Windows 8 konzipiert. Neben der Logitech Touch Mouse T620 und der Logitech Zone Touch Mouse T400 gehört auch das Logitech Wireless Rechargeable Touchpad T650 zum Angebot.

“Diese neue Produktfamilie verbindet traditionelle Mausfunktionen mit der neuen Art der Navigation von Windows 8. Die Mäuse und das Touchpad replizieren die von Smartphones und Tablets gewohnte Touch-Screen-Nutzung auf den PC”, erklärt Skander Kaafar, Country Manager Germany & Austria bei Logitech, die Motivation für die Entwicklung der Produktreihe.

Das Logitech Wireless Rechargeable Touchpad T650 bietet dafür eine glatte Glasoberfläche. Es unterstützt die Multitouch-Gesten der neuen Windows-Version. Auf diese Weise lässt sich auch an Bildschirmen ohne Touch-Unterstützung mit Gesten horizontal oder vertikal Scrollen, mit zwei Fingern Zoomen oder mit einem Fingertippen überall auf der Touch-Oberfläche Klicken.

Die Logitech Touch Mouse T620 gibt es in Schwarz und Weiß (Bild: Logitech).

Das Logitech Wireless Rechargeable Touchpad T650 hat mit einem vollgeladenen Akku eine Laufzeit von bis zu einem Monat. Es wird wird USB aufgeladen. Ein Ein-/Aus-Schalter hilft die Akkulaufzeit zu verlängern, eine Anzeige für den Batteriestand hilft, die ständige Einsatzbereitschaft sicherzustellen.

Die Oberfläche der Logitech Touch Mouse T620 ermöglicht laut Hersteller ebenfalls eine flüssige Touch-Navigation. Wie beim Touchpad T650 ist die Nutzung der Gesten auf der kompletten Oberfläche möglich.

Die kabellose Maus ist mit einem optischen Sensor ausgerüstet. Damit will Logitech eine mit der Laserabtastung vergleichbare Präzision auf nahezu allen Oberflächen erreichen. Die Maus ist batteriebetrieben. Ein Satz davon hält laut Logitech bis zu sechs Monate durch. Einen Ein-/Aus-Schalter und eine Batteriestandanzeige hat Logitech auch hier integriert.

Die Logitech Zone Touch Mouse T400 gibt es mit umlaufendem, farbigen Rand in Rot, Türkis und Grau (Bild: Logitech).

Dritte im Bunde ist die Logitech Zone Touch Mouse T400. Sie zeichnet sich laut Logitech durch den schnellen, einfachen Zugriff auf häufige Anwendungen von Windows 8 aus. Die gläserne Touch-Zone ermögliche flüssiges vertikales und horizontales Scrollen. Mit einem Klick auf die Starttaste im vorderen Bereich der Touch-Zone sei zudem auch jederzeit der Zugriff auf den Windows-8-Startbildschirm möglich.

Gummierte Griffflächen sollen bei der Maus für guten Halt sorgen. Die Batterien der Logitech Zone Touch Mouse T400 halten laut Logitech bis zu 18 Monate durch. Und auch bei der T400 hat der Hersteller nicht auf Ein-/Aus-Schalter und Batteriestandanzeige verzichtet.

Die Windows-8-Eingabegeräte von Logitech kommen in Deutschland im Laufe des Monats in den Handel. Für das Logitech Wireless Rechargeable Touchpad T650 nennt der Hersteller eine unverbindliche Preisempfehlung von 79,99 Euro. Die Touch Mouse T620 wird in Schwarz und Weiß auf den Markt kommen 69,99 Euro kosten. Logitechs Zone Touch Mouse T400 kommt mit anthrazitfarbener Oberfläche und einem Rand in türkis, grau oder rot. Deren UVP liegt bei 49,99 Euro.

In einem Video demonstriert Logitech, wie es sich die Nutzung des Touchpad T650 im Zusammenspiel mit Windows 8 vorstelllt.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen