Microsoft bietet Firmen interaktives Cloud Readiness Tool an

CloudSicherheitSicherheitsmanagementSoftware

Es handelt sich um einen Fragebogen mit 27 Fragen. Aus den durch die Antworten erhaltenen informationen wird ein Bericht erstellt, der Leitlinien, Hilfestellungen und Informationen über die aus Microsoft-Sicht kritischen Bereiche der Firmen-Infrastruktur erläutert.

Nach Ansicht und Erfahrung von Microsoft fehlt in Unternehmen oft das Verständnis für Sicherheit- und Datenschutzbestimmungen. Außerdem sei das Wissen und über branchenspezifische Vorschriften und gesetzliche Rahmenbedingungen zu wenig verbreitet. Um Abhilfe zu schaffen, hat der Softwarekonzern jetzt ein interaktives Online-Tool bereitgestellt – das allerdings vor allem Sicherheit und Richtlinien für Cloud Computing im Blick hat.

Das “Cloud Security Readiness Tool” ist unter www.microsoft.com/trustedcloud erreichbar und besteht aus 27 Fragen zu IT-Infrastruktur und Sicherheitseinstellungen. Es fragte damit Informationen ab, die dann in einem Bericht zusammengefasst werden, in dem auch individuelle Leitlinien sowie Hilfestellungen und Informationen über kritische Bereiche der Firmen-Infrastruktur gegeben werden. Microsoft stützt sich dabei auf die “Cloud Control Matrix” der Cloud Security Alliance.

Microsoft wirbt für die Nutzung seines Tools mit den Erkenntnissen aus seinem dreizehnten, halbjährlich erscheinenden Security Intelligence Report. Aus dem geht unter anderem hervor, dass der Exploit Java/Blacole mit einer Infektionsrate von 19,2 Prozent für Deutschland die größte Bedrohung sowohl für Unternehmen als auch für Endverbraucher darstellt.

“Cyberkriminelle installieren den Blacole-Schadcode auf Webservern – besucht ein Internetnutzer dann die auf den Servern hinterlegten Internetseiten, besteht die Gefahr, sich während des Surfens unbemerkt zu infizieren, wenn keine geeigneten Sicherheitsupdates installiert sind”, erklärt Michael Kranawetter, Microsoft Chief Security Advisor. “Angreifer nutzen die Sorglosigkeit der Internetnutzer, denn sie verwenden diese Technik in der Hoffnung, dass die Systeme nicht auf dem aktuellen Sicherheitsstand sind”, so Kranawetter weiter. Und genau dieser Sorglosigkeit soll das nun bereitgestellte Online-Tool entgegenwirken.

Tipp: Sind Sie ein Fachmann in Sachen Cloud Computing? Testen Sie Ihr Wissen – mit dem Quiz auf silicon.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen