Sommerflaute? HP und Acer verkaufen im August mehr Notebooks

KomponentenMobileNotebookWorkspace

Genau das Gegenteil von Sommerloch erleben derzeit Hewlett-Packard und Acer: Nach aktuellen Trends und Hochrechnungen haben sie im August sogar mehr tragbare Rechner ausgeliefert als im Vormonat.

Besonders HP und Acer, aber auch alle anderen Top5-Notebook-Hersteller werden wahrscheinlich nach Auswertung der Auslieferungszahlen im August ein Wachstum verzeichnen – HP und Acer sogar 20 Prozent, erklärt Joanne Chien, Senior-Analystin bei den Marktforschern von Digitimes Research. Diese greifen ihre Zahlen direkt bei den Produzenten und deren Meldung an die Taiwan Trade Organisation ab. Die TAITRA wiederum ist direkt dem Wirtschaftsministerium unterstellt, das sich mit den Rechner-Exporten beschäftigen muss.

Man erwarte Auslieferungen von drei Millionen HP-Notebooks im August, Acer werde wahrscheinlich zwei Millionen melden. Im dritten Quartal könnte HP so auf neun Millionen kommen, doch Acer werde sich im Vergleich zum Vorjahr um15 Prozent verschlechtern. Asus konnte sich halten, werde aber auch im nächsten Quartal auf Nullwachstum stagniern.

Notebook-Auslieferungen im August 2012. Quele: Digitimes Research

Die Auftragsproduzenten Quanta, Wistron und Compal profitierten nicht ganz so stark vom Plus ihrer Auftraggeber – ihr Wachstum werde sich für August bei minus drei Prozent einpendeln. Produziert haben sie die im Augut gelieferten Notebooks schließlich schon vorher.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen