iPad mini soll im Oktober vorgestellt werden

KomponentenMobileTabletWorkspace

Apple soll das 7-Zoll-´Tablet erst später als ursprünglich angenommen auf den Markt bringen und nicht gleichzeitig mit dem iPhone 5 der Öffentlichkeit präsentieren. Wei beide Geräte Kassenschlager werden und die volle Aufmerksamkeit erhalten sollen, dünkt All Things Digital, greife man zu solchen Marketingmaßnahmen.

Apple wird das iPad Mini erst im Oktober der Öffentlichkeit vorstellen. Das hat All Things Digital von mehreren nicht näher benannten Quellen erfahren. Der Blog erteilt damit Gerüchten, wonach Apple ein 7-Zoll-Tablet im kommenden Monat zusammen mit dem iPhone 5 präsentieren wird, eine Absage.


Im Juli war vermutet worden, dass Apple beide Geräte am 12. September enthüllen wird. Daring Fireball hielt dem vor Kurzem entgegen, dass beide Produkte Kassenschlager seien. Ein marketingorientiertes Unternehmen wie Apple werde sich nicht die Gelegenheit nehmen lassen, zweimal die volle Aufmerksamkeit seiner Kunden und der Medien zu erhalten. “Warum die Aufmerksamkeit teilen? Warum sollte ein anderes Apple Produkt mit dem iPhone um die Schlagzeilen kämpfen?”, schreibt Daring Fireball.

Wie immer sollten derartige Gerüchte mit Vorsicht genossen werden. Noch steht nicht einmal mit Sicherheit fest, ob Apple überhaupt ein 7-Zoll-iPad auf den Markt bringen wird.

Allerdings sind in der vergangenen Woche Fotos von Schutzhüllen für das iPad Mini im Internet aufgetaucht. Sie deuten darauf hin, dass das Gerät über eine Kamera auf der Rückseite verfügen wird – allerdings ohne LED-Blitz. In der Front soll mittig über dem Display eine Webcam für Facetime sitzen, ebenso wie beim 9,7 Zoll großen Standard-iPad. Veröffentlicht hat die Bilder der Blog Giz-China.com.

[mit Material von Edward Moyer, News.com]