Tableau erweitert Funktionalität von Big-Data-Anwendungen

Big DataData & StorageIT-ManagementIT-ProjekteSoftware

Die Analyse von Big Data wird von vielen Experten als eines der wichtigsten Themen in den nächsten Jahren bezeichnet. Tableau Software bietet nun mit seiner aktuellen Lösung Tableau 7.0.7 den direkten Zugriff auf die offene Distribution MapR für Apache Hadoop, einem der bekanntesten Systeme für die Analyse großer Datenmengen.

Mit der neuen Version von Tableau können Anwender ohne tiefere Kenntnisse in Programmierung oder Codierung Berichte, Datenvisualisierungen und Dashboards erstellen. Die Lösung stellt hierfür eine native Verbindung zur offenen MapR-Distribution her. Damit würden Unternehmen einen schnellen und zuverlässigen Zugriff auf große, unstrukturierte Datenmengen erhalten und könnten diese in Echtzeit auswerten.

Tableau hatte bereits zuvor seine Unterstützung für die Distribution Cloudera mit Apache Hadoop (CDH) angekündigt. Hadoop gilt als die derzeit beste Lösung für die Verarbeitung von großen oder unstrukturierten Datenmengen. Unter anderem wird Hadoop häufig bei E-Commerce-Daten, Weblog-Daten, XML-Objekten und anderen Arten kritischer Geschäftsdaten genutzt.

“Die erweiterte MapR-Distribution für Apache Hadoop in Kombination mit den visuellen Analysen von Tableau unterstützt Unternehmen aller  Branchen dabei, Einsichten in ihren umfangreichen Datenbestand zu gewinnen”, erklärt Alan Geary, Senior Director of Business Development bei MapR Technologies. MapR werde von einigen der weltweit renommiertesten Unternehmen genutzt, die nun in der Lage seien, “komplexe, unstrukturierte Daten auf völlig neue Art zu visualisieren und  zu analysieren.” Ralf Patzwaldt, Vertriebsleiter bei Tableau Germany, ist überzeugt, dass “die Komplexität und der Umfang von Daten für viele große Unternehmen überwältigend sein können. Das Versprechen, Daten unabhängig von Größe und Komplexität zu sehen und zu verstehen, lässt sich leichter erfüllen, wenn dieses durch Tableau und MapR gemeinsam ermöglicht wird.”