Neu in Skype 4.1 für iPhone und iPad: Foto-Sharing

MobileMobile AppsMobile OS

Ein Update der Skype-Variante für Apples iOS auf Version 4.1 verbessert die Leistung, beseitigt Bugs und bringt einige Neuerungen. Die wichtigste: Fotos senden und empfangen, wie man es etwa von WhatsApp kennt.

Die Foto-Sharing-Funktion erlaubt den Versand gespeicherter oder mit der Kamera neu aufgenommener Bilder. Skype zufolge gibt es keine Beschränkung der Dateigröße. Dadurch lassen sich die Einschränkungen für die Anhanggröße einiger E-Mail-Anbieter umgehen.

Skype 4.1 ermöglicht das Versenden und Empfangen von Fotos (Screenshot: Lance Whitney, News.com).

Um ein Foto per Skype zu verschicken, muss der Nutzer zunächst den Zielkontakt auswählen. Nach Antippen des Knopfs “Foto senden” hat man die Wahl, ein gespeichertes Foto zu senden oder ein neues zu machen. Anschließend lässt sich noch ein Kommentar hinzufügen. Ein Klick auf den Senden-Knopf schließt den Vorgang ab.

Ist der Zielkontakt online, werden Foto und zugehörige Nachricht sofort versandt. Andernfalls wartet Skype damit, bis der Adressat sich das nächste Mal einloggt.

Der Skype-Client soll jetzt zudem schneller starten als bisher. Auch die Kontaktliste benötigt laut Produktmanager Jonathan Watson weniger Zeit, um zu laden. Darüber hinaus gibt es kleinere optische Verbesserungen an der Oberfläche und überarbeitete Privatsphäre-Einstellungen. Ein Fehler bei Bluetooth und Anrufen wurde ebenfalls behoben.

Nutzer kritisieren in Kommentaren in Apples App Store jedoch, dass Skype 4.1 die Online-Speicherung der Kontakte im Skype-Netzwerk voraussetze. Da die Anwendung den Dienst sonst verweigere, müsse man dem zwangsläufig zustimmen.

Downloads:
•    Skype für iPad
•    Skype für iPhone

[mit Material von Lance Whitney, News.com]