Transtec stellt Kompakt-PC mit Ivy-Bridge-CPU vor

KomponentenPCWorkspace

Der Lynx Senyo 710USF ist nur halb so groß wie seine Vorgänger. Das Volumen beträgt laut Hersteller weniger als sechs Liter. Der geringe Stromverbrauch ermöglicht geringe Wärmentwicklung und damit einen leisen Betrieb.

Transtec hat mit dem Lynx Senyo Compact PC 710USF einen Rechner mit einem Volumen von unter sechs Litern vorgestellt. Der Zwergrechner misst 26,7 mal 31,7 mal 7 Zentimeter und wiegt 10 Kilogramm. Er wird von einem Intel-Core- i5-3450-Prozessor mit 6 MByte Cache und 3,10 GHz Takt angetrieben. Ihm stehen standardmäßig 4 GByte DDR3 als Arbeitsspeicher zur Verfügung, die sich auf bis zu 16 GByte ausbauen lassen.

Der Lynx Senyo Compact PC 710USF ist nur noch halb so groß wie seine Vorgänger (Bild: Transtec)

Daten werden auf der 500 GByte großen SATA-Festplatte abgelegt. Ein Dual-Layer DVD±RW-Laufwerke ist ebenfalls vorhanden. Auf der Vorderseite findet der Anwender zwei Audio-Anschlüsse (Mikrofon und Kopfhörer) sowie zwei USB-2.0-Schnittstellen. Auf der Rückseite sind je ein Anschluss für HDMI, DVI-I, DisplayPort, S/PDIF, Firewire, eSATA und Ethernet angebracht. Außerdem sitzen dort fünf weitere Audio-Anschlüsse, zwei USB-3.0-Ports und vier zusätzliche USB-2.0-Schnittstellen.

Die Leistungsaufnahme liegt laut Hersteller bei maximal 102 Watt (etwa beim Betrieb des CD-Laufwerks), durchschnittlich gebe sich der Lynx Seny 710USF jedoch mit 35 Watt zufrieden. Im Stand-by schluckt er noch 1,75 Watt, wenn nur noch Wake-on-LAN aktiviert ist, sinkt der Wert auf 0,95 Watt. Die Geräuschentwicklung gibt Transtec mit maximal 28 dB an.

Der Rechner lässt sich ohne Werkzeug öffnen. Um Missbrauch zu vermeiden, kann aber an einer dafür vorgesehenen Öse ein Vorhängeschloss angebracht werden, ein Kensingtonlock ist ebenfalls vorhanden, damit nicht gleich der ganze Rechner in der Tasche verschwindet.

Der Hersteller weist darauf hin, dass alle PCs der Marke Lynx vor der Auslieferung einen dokumentierten, achtstündigen Burn-In-Test durchlaufen. Sie werden mit vorinstalliertem Windows 7 ausgeliefert. Transtec gewährt 2 Jahre Garantie mit Schnellaustauschservice. Der Listenpreis für den Lynx Senyo 710USF liegt bei 790 Euro inklusive Mehrwertsteuer (ohne 664 Euro). Alternativ bietet der Hersteller bei einer Laufzeit von 3 Jahren das Gerät auch für eine monatliche Leasingrate von 21,51 Euro an.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen