Oracle verlängert Support für Java 6 erneut

DeveloperIT-ProjekteSoftware
Java Logo

Statt schon im November endet er nun im Februar 2013. Damit reagiert das Unternehmen abermals auf Anwenderproteste. Ursprünglich wollte der Anbieter den Support schon im Februar 2012 einstellen.

Oracle hat sich entschieden, das eigentlich für November geplante Ende des Supports für die Java Platform Standard Edition 6 zu verschieben. Das Java Development Kit (JDK) soll nun bis Februar 2013 unterstützt werden, wie Henrik Ståhl, Senior Director für die Java Platform Group bei Oracle, bestätigte.

Damit reagiert das Unternehmen offenbar auf Proteste von Anwendern. Eigentlich hätte der Support bereits im Februar 2012 auslaufen sollen. Doch hatte Oracle damals bereits einer Verlängerung bis November zugestimmt. Auch das schien vielen Anwendern in Firmen zu kurz.

“Nach weiteren Beratungen und Überlegungen, wird das Ende der öffentlichen Updates für Oracle JDK 6 bis Februar 2013 verlängert. Das bedeutet, dass das letzte öffentlich verfügbare Release von Oracle JDK 6 im Februar bereitgestellt wird”, erklärt Ståhl in seinem Blog.

Aber auch nach dem Ende der öffentlichen Updates für JDK 6 sollen Anwender über My Oracle Support mit weiteren Versionen versorgt werden – sofern ein gültiger Support-Vertrag vorliegt, der auch JDK 6 oder Oracle Java SE umfasst. Ältere verfügbare Versionen des JDK werden auch weiterhin über das Java Archiv erhältlich sein. Auf diese Weise könnten die Anwender den Code für das Testing und Debugging verwenden, so Stahl.

JDK 6 war jetzt für fünf Jahre das wichtigste Java Development Kit. Daher habe es Oracle den Kunden und Anwendern gegenüber als fair empfunden, die öffentliche Verfügbarkeit zu verlängern. Allerdings stellt das Unternehmen auch klar, dass die Entscheidung, öffentliche Updates für ein großes JDK einzustellen, an mehrere Kriterien gebunden ist.

Dazu zählt die Tatsache, dass entweder drei Jahre seit der Veröffentlichung vergangen sind oder das folgende Major-Release ein Jahr auf dem Markt ist. Aber auch der Umstand, dass auf Java.com ein neues Default-Java-Runtime-Environment für Enduser-Desktops festgelegt wurde, sei eine Voraussetzung für die Beendigung des Supports.

Oracle hatte Java SE 7 im Juli 2011 veröffentlicht. Java SE 8 soll 2013 auf den Markt kommen, denn Oracle versucht, für die Major-Releases einen zweijährigen Zyklus zu etablieren.