Privatunterkunfvermittlung 9flats expandiert mit Kauf von iStopOver nach Kanada

E-CommerceMarketingStart-UpUnternehmen

Mit der Übernahme verdoppelt das deutsche Web-Unternehmen seine vermittelbaren Bettenkapazitäten. Neue Mietangebote kommen vor allem in Nordamerika, Südafrika und Australien dazu. Gleichzeitig hofft man, europäischen Vermietern mehr nordamerikanische Kunden zuführen zu können.

Die Privatunterkunfvermittlung 9flats aus Hamburg übernimmt die kanadische Plattform iStopOver. Damit kann sie eigenen Angaben zufolge nun über 100.000 Betten in 125 Ländern vermitteln. Über den Kaufbetrag haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart. Aus dem bisherigen iStopOver-Büro in Toronto wird die erste 9flats-Niederlassung in Nordamerika.

“Für 9flats als globalen Anbieter ist Nordamerika der wichtigste Reisemarkt außerhalb Europas. Mit der Integration von iStopOver erschließen wir eine neue geografische Zielgruppe und verdoppeln gleichzeitig unser Angebot”, sagt Stephan Uhrenbacher, Gründer und Geschäftsführer von 9flats, in einer Pressemitteilung. Mit dem Kauf habe man die Grundlage geschaffen, auch in den USA weiter zu wachsen.

9flats kann seinen Kunden nach dem Kauf aber nicht nur in Kanada, sondern in ganz Nordamerika, Südafrika und Australien, wo iStopOver aktiv war, eine größere Auswahl anbieten. Gleichzeitig hofft man, für die nordamerikanischen Kunden von iStopOver durch die größere Auswahl an Unterkünften in Europa attraktiver zu werden.

Das Geschäftsmodell ändert sich durch den Kauf nicht: Gäste buchen nach wie vor gebührenfrei und zahlen keine Vermittlungsgebühr. Die 15 Prozent Provision trägt der Gastgeber. Sie sind bereits in dem auf der Website angezeigten Mietpreis enthalten. Eine Versicherung gegen Mietsachschäden bietet 9flats in Zusammenarbeit mit der Zurich Versicherung. 9flats mit Hauptsitz in Berlin und Hamburg beschäftigt derzeit rund 100 Mitarbeiter. Investoren sind Redpoint e.ventures, e.ventures und der Telekom-Investmentzweig T-Venture.

9flats kann nach dem Kauf von iStopOver seinen Kunden nicht nur in Kanada, sondern in ganz Nordamerika, Südafrika und Australien eine größere Auswahl anbieten (Screenshot: ITespresso).
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen