Grafikkarten: HIS präsentiert Radeon HD 7750 iCooler im Low-Profile-Format

KomponentenWorkspaceZubehör

Aufgrund der geringen Abmessungen ist sie gut für sehr kleine Gehäuse geeignet. Die Grafikkarte kommt zudem mit wenig Strom (55 Watt) aus und entwickelt daher auch nur wenig Wärme. Der unverbindliche Verkaufspreis beträgt 99,90 Euro

Hightech Information System hat die HIS Radeon HD 7750 iCooler 1GB GDDR5 PCI-E DVI/HDMI/VGA Dual-Fan im Low-Profile-Format mit zwei kleinen Lüftern vor gestellt. Das neue Radeon-Modell markiert AMDs Einstieg in die Graphics-Core-Next-Generation. Es hat als kleinste Variante nur geringe Anforderungen an die Komponenten. Deshalb eignet sich der Neuling für den Einsatz in sehr kleinen Gehäusen.

Die HIS Radeon HD 7750 iCooler 1GB GDDR5 PCI-E DVI/HDMI/VGA Dual-Fan im Low-Profile-Format (Bild: HIS)

Die in 28-Nanometer-Technologie gefertigte Cape-Verde-GPU arbeitet auf dem 3D-Beschleuniger mit 800 MHz. Der Speichertakt beträgt 4500 MHz, der Speicherausbau 1024 MByte. Die Karte unterstützt den Standard PCI-Express 3.0.

Die Leistungsaufnahme gibt HIS mit 55 Watt an. Das sind bis zu 30 Prozent weniger Leistungsaufnahme als die jetzt abgelösten 40-Nanometer-Karten. Christian Hoth, HIS Produktmanager bei HMC empfiehlt das neue Modelle damit als “Alternative für den Mittelklasse- und HTPC-Bereich und zugleich eine gute Option für Umrüster und Sparfüchse.”

Für die Kühlung kommen zwei kleine Lüfter zum Einsatz, wobei HIS allerdings in erster Linie auf Alu-Lamellen setzt, um die Wärme abzuführen. Die Geräuschentwicklung beträgt so laut Hersteller weniger als 28 Dezibel.

Mittels Dual-Link-DVI, HDMI oder D-SUB lässt sich ein Monitor an die HIS Radeon HD 7750 iCooler anschließen. Die Slot-Blende gibt es mit der normalen ATX-Länge aber auch im kleineren Low-Profile-Format. Die Karte ist ab sofort zum unverbindlichen Verkaufspreis von 99,90 Euro im Handel erhältlich.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen